Weihnachten ist ja so anstrengend...

by - Samstag, Dezember 28, 2013

Hallo ihr Lieben,

so.. jetzt hab ich mich ein wenig erholt von dem ganzen Stress der letzten Tage. Ich sag's euch, ich bin froh, dass Weihnachten nur einmal pro Jahr ist.

Wie habt ihr denn Weihnachten verbracht? Hat das bei euch auch drei Tage gedauert?
Am Heiligabend haben wir ausgeschlafen und sind dann von Oma und Opa abgeholt worden. Wir sind dann an einen See gefahren, wo wir auch schon ganz oft waren. Wir sind dort auf eine Wiese gegangen und haben wieder einmal Frisbee gespielt. Das müsst ihr euch mal vorstellen: da waren Oma, Opa, Mama und Papa! Das sind 4 Leute gegen mich allein. Auch wenn sie ganz viel geworfen haben, hab ich aber gewonnen. Mich schlägt im Frisbee-spielen eben keiner. Dafür war ich nach über eine Stunde spielen dann total müde und hab schon gedöst als die 4 mit meinem Onkel dann Kaffee getrunken haben. Und auf einmal waren alle ganz aufgeregt und wir sind in die Stube gegangen. Wisst ihr was da waren? Ganz viele Geschenke!! Und fast alle für mich. Mama hat gemeint, ich muss dann ja richtig lieb gewesen sein das Jahr. Ich hab ein neues Bett bekommen und ganz viele neue Leckerlies. Das neue Bett ist so groß, dass Opa sogar mit reingepasst hat. Das zusammen mit den Geschenken die ich vorher schon von Mamas Freunden bekommen hab, nämlich noch mehr Zeug zum Kauen und ein neuer Spielball, hab ich richtig viel bekommen.



Die Oma hatte schon für den nächsten Tag gekocht und hat gemeint, sie hat in dem Flattervogel Essen für mich gefunden und das schmeckt mir bestimmt ganz toll. Also irgendwie.. hat die Oma einen komischen Geschmack. Der Hals war ja noch ganz lecker, aber den Magen von dem Flatterding und dem seine Niere wollte ich nicht fressen. Das wollte ich den Erwachsenen dann sagen indem ich das Zeug aus meinem Napf genommen hab, aber das haben sie immer wieder zurück gelegt... Irgendwann bin ich dann eingeschafen.

Am nächsten Tag gings dafür schon mittags wieder zu Oma und Opa und ich war doch eigentlich so schon total fertig. aber naja gut, damit der Opa sich freut, hab ich mich benommen und hab beim Spielen auf der Wiese wieder alles gegeben und fein mitgespielt. Da war auch ein Hund, der war riesig. Doppelt so groß wie ich und der hat total gesabbert. Die wollte die ganze Zeit mit mir spielen, aber ich hatte doch meine Frisbees, da wollte ich nicht mit ihr spielen. Außerdem hatte die so ein rotes Tuch um den Hals. Das hat die ganze Zeit geklingelt. Total nervig! Außerdem, wie gesagt: ich hatte meine Frisbees!


Wir sind dann irgendwann abends nach Hause. Ich sag's euch, ich war soo müde. Mama und Papa gings aber genauso. Und dann mussten wir am nächsten Morgen auch noch früh aufstehen. Die Beiden wollten nämlich zu Papas Mama und Papa fahren und ich sollte wieder zu Oma und Opa. Die Beiden haben dann wieder ganz viel mit mir gespielt und abends dann auf der Couch gekuschelt. Aber als Mama und Papa dann wieder da waren, da war dann wieder alles okay.

Meine arme Mama musste am nächsten Morgen ganz früh aufstehen und Papa und ich haben dann tagsüber ganz viel gemacht. Bis er dann weggegangen ist. Und mir nicht gesagt hat, wohin! Ich war dan ganz lieb und artig und hab geschlafen, bis Mama und Papa dann wiedergekommen sind. Die Beiden haben aber total komisch gerochen, gar nicht nach mir sondern nach.. ja das wusste ich auch nicht. Mama hat mir dann erzählt, dass sie bei meinen Halbgeschwistern waren, aber keinen mitgenommen haben. Und Snow, meine Schwester haben sie auch getroffen. Aber das war ja nicht so schlimm, weil meine Geschwister seh ich ja nächste Woche wieder. Dafür durfte ich mir dann auch Fotos von den Kleinen angucken. Schon komisch, dass ich vor nicht all zu langer Zeit auch so klein gewesen sein soll...


So ihr Lieben, jetzt wisst ihr in etwa, was ich die letzten Tage erlebt habe. Ich geh jetzt wieder weiter schlafen. Morgen ist Sonntag, das heißt wir schlafen wieder aus und gehen dann danach schön raus spielen und laufen. Bevor Mama noch einen Tag arbeiten muss. Aber dann ist wohl Silvester. Da kommt noch eine Freundin von Mama vorbei und wir feiern alle in das neue Jahr rein. Das ist dann mein zweites Silvester, aber das erste mit Mama und Papa. Ich freu mich ja schon so!


You May Also Like

0 Kommentare