Und immer wieder frag ich mich, sind die Menschen denn noch ganz dicht?

by - Montag, März 03, 2014

Hallo ihr Lieben,

gerade ist wieder so etwas passiert wo ich mir denke: sind die Menschen denn noch ganz dicht?

Aber nur kurz, was ist passiert: Papa hatte heute ja seinen 1. Arbeitstag und Mama musste heute auch lange arbeiten. Deswegen hat sie heute früh auch gesagt, ich soll bitte unbedingt ganz super lieb sein. Naja gut, unter den gegebenen Umständen und weil Mama so lieb gefragt hab, hab ich das auch gemacht. Irgendwann kam Mama auch von Arbeit und ich hab wirklich nichts gemacht! Ich hab mich ins Bett gelegt und hab geschlafen und ab und an bin ich zu den Hasis und hab geguckt, ob noch alles in Ordnung ist. Kaum war Mama also zu Hause sind wir erst auf die Pullerwiese, damit ich nicht so ziehe wenn wir in den Wald gehen. Aber da brauchte sie gar keine Angst haben: ich wollte mich ja benehmen. Sogar an den Bordsteinkanten hab ich mich hingesetzt ohne dass sie was sagen musste. Auf der Wiese angekommen, waren dann wieder alle meine Hundefreunde da und wir haben wieder ewig gespielt.



Aber das ist ja nicht weiter merkwürdig. Das Merkwürdige kam, als wir zu Hause waren und die 2 nach dem Abendessen nochmal losgezogen sind, ihr eigenes Essen holen. Da kommt die Mama nämlich mit Schuhen an, die Rollen haben! Also.. das müsst ihr euch vorstellen: Schuhe mit Schnallen statt Schnürsenkeln und dann haben die an der Sohle unten Rollen dran. 4 Stück!! Verrückt!! Da hab ich sie schon mal doof angeguckt, aber der Papa meinte ich würde sie ja umschubsen wenn sie auf der Terasse "fahren" (so nennen die 2Beiner das) übt und ich soll deswegen drin bleiben. Ich hab mir vor Angst fast ins Fell gemacht. So wackelig wie sie da rumgewankt ist - und dann auch noch aus meinem Blickfeld. Da musste ich natürlich immer hinterher, durch die ganze Wohnung. Ich war ja so froh, als sie wieder reingekommen ist und die Dinger ausgezogen hat!



Das will sie nächste Woche wenn Papa nicht da ist auch alleine versuchen. Draußen. Ohne Hilfe. Und ich soll aufpassen. An dem Tag reserviere ich alle unsere Schutzengel!

Eure Abby

You May Also Like

5 Kommentare

  1. Huhu das ist ja komisch... Schuhe mit Rollen!?
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  2. Schuhe mit Rollen? Das wäre mir auch nicht geheuer, du machst das schon richtig, dass du auf die Mama aufpasst. Stell dir vor, ihr passiert was. Nicht auszudenken.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  3. So etwas kenne ich! Das haben meine Menschen auch. Lass sie mal brav üben, denn irgendwann werden sie darin ganz schön schnell und zuckeln nicht immer in ihrem schnarchigen Schneckentempo durch die Gegend, wenn sie mit einem Gassi gehen. Da kannst du dich auf ein paar rasante Spaziergänge freuen, Glückwunsch!
    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Abby,
    ich kann Dich so gut versehen! Ich bin auch so besorgt, wenn meine Menschen sich freiwillig in Gefahr bringen und sie merken nicht einmal, dass sie in Gefahr sind! Diese Narren! Ich habe viel Arbeit dadurch! Ich muss hinter dem Schlitten rennen, sie aus dem Meer fischen, sie von Bäumen runterholen... Und Du hast es so gut und rührend gemacht, wie Du auf Frauchen aufgepasst hast! Nur die blöde Tür stand im Weg!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
  5. Ohje, dass die Zweibeiner auch nicht glücklich mit ihren zwei Füßchen sein können. Nein, entweder hocken sie sich auf Räder oder schnallen sich welche um ... furchtbar *augen roll* Pass bloß auf, dass dein Zweibein nicht umfällt ;-)

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen