Werbung: Irgendwo muss es ja hin!

by - Freitag, Oktober 17, 2014

Hallo ihr Lieben,

wir wollten euch heute wieder mal etwas ganz interessantes vorstellen:

Den Kotbeutelhalter von Hunter der Serie Detroit.


Der Kotbeutelspender ist richtig klein mit gerade einmal 9,5 x 4,5 x 4,5 cm und herein passt genau eine Rolle Kotbeuteln. Auf der Rückseite findet ihr 2 Schlaufen, wo man eigentlich den Gürtel durchziehen kann. Das Material ist aus LKW Folie, was das ganze absolut wasserdicht macht, das heißt man hat nie wieder nasse und klitschige Kotbeutel. Die Verarbeitung ist wie gewohnt Hunter-typisch 1a und es gab keine Kritikpunkte was das angeht.



Wir haben den Kotbeutelspender jetzt einige Zeit getestet und wollen euch unseren Eindruck natürlich nicht vorenthalten:
Im Grunde sind Kotbeutelspender eine super Sache. Man hat die Beutel immer schnell zur Hand und muss sie nicht erst ewig in irgendwelchen Taschen oder Beuteln suchen. Das heißt auch, dass man keine Entschuldigung mehr hat, die Hinterlassenschaften von dem 4Beiner nicht wegzumachen.

Leider hat sich der Kackbeutelspender für uns als etwas umständlich herausgestellt. Der Hauptgrund? Dafür gibt es eigentlich zwei:
1. Kotbeutel kann man ja für richtig viel Geld kaufen - das sehen meine 2Beiner aber nicht ein. Deswegen werden immer die günstigsten gekauft. Die gibt es bei uns im Kaufland. 40 Stück für 99 Cent. Das Problem hierbei: die sind nicht auf einer Rolle, sondern lose in einer Packung. Daher können wir unsere gewohnten Kotbeutel mit diesem Kotbeutelspender nicht nutzen.

2. Die Schlaufen sind ja für den Gürtel eigentlich gedacht. Das Problem: die Mama kann mit ihrem großen Bauch momentan keine Gürtel tragen. Wohin also mit dem Spender? Mh... er lag dann erst einmal eine Weile und kam nur mit dem Papa raus. Bis die Mama auf die Idee gekommen ist, das Ding auf unsere Leine zu schieben. Das hat sich dann tatsächlich als richtig praktisch herausgestellt. Allerdings kann man die Leine dann nicht mehr problemlos kurz nehmen, weil das beim um die Hand wickeln immer etwas umständlich ist.

Daher können wir in unserer momentanen Situation nur 3 von 5 Abbys vergeben.
Allerdings wollen wir an der Stelle anmeken, dass der Kotbeutelspender für Nichtschwangere sicherlich super ist!

Eure Abby


Die Bücher sind PR-Samples und uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt worden.

You May Also Like

5 Kommentare

  1. Hahaha, Kotbeutelspender für Nichtschwangere... Ihr seid so süß...

    LG Andrea und Linda, die ihre Kotbeutel in der Rucksackaußentasche dabei haben

    AntwortenLöschen
  2. Oh Abby, was für ein Urteil - für Nichtschwangere praktisch. Danke auch, dass du die Frage, was denn bei nicht auf Rollen befindlichen Kotbeuteln ist, gleich mit beantwortet hast.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Abby,
    wir wussten gar nicht, dass Deine Mamma schwanger ist und darum haben wir uns besonders gefreut, dies heute zu erfahren! Wow! Alles Gute für Deine Menschen! Oh wie schön!
    Wir haben die Beutel auch lose, hier gibt es überall im Park Spender und da bedienen wir auch. Die Mamma und der Papa haben alle Taschen voll davon und kommen damit sehr gut zurecht. Am Anfang, als ich ganz klein war, hatte auch die Mamma so einen Kotbeutel gekauft, aber schnell festgestellt, dass wir ihn gar nicht brauchen.
    Alles Gute und ganz liebe Grüße
    Arno und Silvia

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns gibt es zum Glück Beutelstationen, so dass wir keine Beutel mitnehmen. Und ein paar sind immer in der Fototasche, die bei Ausflügen immer dabei ist…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Hmm bei meiner Vi sind irgendwie in jeder möglichen Tasche diese Beutel... sie findet solche Taschen immer unpraktisch... und so viel schei... ich ja nun auch nicht ;)
    Schön, dass es bald so weit ist bei deiner Mama und natürlich noch viel besser, dass sie jetzt ganz viel bei dir ist :)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen