Krawibbel, Krawabbel, Krawumm!

by - Mittwoch, Oktober 29, 2014

Hallo ihr Lieben,

ich sag's ja, kaum ist die Mama zu Hause fällt ihr jederlei Blödsinn ein. Die neuste Episode hab ich heute erlebt.

Naja gut, die Episode hat eine Vorgeschichte. Mir juckt es nämlich seit einigen Tagen. Also angefangen hat das vielleicht vor so 1-2 Wochen. Erst war das nur ganz wenig und selten. Da hat sich die Mama noch keine Sorgen gemacht, aber jetzt wo sie zu Hause ist, ist ihr doch aufgefallen, dass ich mich öfter kratze und an meinem Fell rumlecke. Ich finde ja, soooo oft ist es jetzt nicht, aber die Mama fand es schon merkwürdig und meinte, vielleicht hüpfen ja Flöhe oder Milben auf mir rum.

Was macht sie also? Hat nichts besseres zu tun, als einen Minikamm zu besorgen und mich samt ner Rolle Klopapier aufs Sofa zu verfrachten. Wozu das ganze?



Angeblich findet man, wenn man Flöhe hat, mit diesem Kamm den Kot. Sprich, der wird mit dem Kamm auf die Unterlage aufgekämmt. Wenn man die dann befeuchtet und diese kleinen schwarzen Punkte werden rot, dann war das wohl Flohkot.



Also musste ich still halten. Dabei hats doch genau in dem Moment, wo die Mama diese Tests gemacht hat, gejuckt. Also hat sie nicht nur die Hauptstellen durchgekämmt, sondern auch da, wo ich gerade mit meiner Nase war. Und was hat sie gefunden? Wie ihr seht: nichts. Absolut gar nichts. Nicht einen schwarzen Punkt oder eine Milbe.



Also hat sie mich jetzt erstmal für Floh-frei erklärt. Bleibt trotzdem noch die Frage, warum es da jetzt so viel juckt. Ich hab jetzt wohl noch Aufschub bis nächste Woche, dann gehts ab zum Tierarzt. Aber was will der denn finden wenn nichts da ist?

Eure Abby

You May Also Like

14 Kommentare

  1. Du Abby, das scheint ein weit verbreitetes Problem zu sein. Meine Freundin Kessy war deswegen jetzt auch beim TA, weil sie sich überall ständig gejuckt und geschubbert hat. Der hat aber auch nix finden können und erst mal nur ne Spritze verabreicht und ne Tablette. Jetzt muss ihr Frauchen drei Monate alles beobachten, voll doof, ne? Ich hoffe, ihr findet wenigstens die Ursache.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  2. Ist der Juckreiz denn wirklich so schlimm? Zum Tierarzt würde ich damit nur gehen, wenn Abby gar nichts anderes mehr macht. Eine Spritze und Tabletten (im Fall von Chris Freundin Kessy) halte ich ehrlich gesagt für ziemliche Geldmacherei. Viele Hunde kämpfen gerade mit Juckreiz, weil sie im Fellwechsel sind. Hier ist ein guter Bericht dazu http://leswauz.com/2013/04/28/neues-aus-dem-terriertestlabor-tipps-fuer-den-fellwechsel/

    Vielleicht liegt es ja wirklich einfach nur daran?! Aber du kennst Abby natürlich am Besten und bevor sie sich wundkratzt, würde ich auch zum Tierarzt gehen ;-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Artikel ist super! Eben weil ich auch nicht möchte, dass sie einfach so ne Spritze bekommt. Ich werd auf jeden Fall jetzt auf mehr Öl machten und wenn sich partout keine Besserung einstellt die Sache mit der Allergie abklären lassen.

      Löschen
  3. Das isr bestimmt eine Allergie ! Ich hab das auch . Seitdem Frauchen weiss gegen was ich allergisch bin , haben wir es im Griff. Liebe Grüsse Diva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mh.. das ist die Befürchtung. Aber wir wüssten nicht auf was. Sie wird ja täglich mit unterschiedlichem Futter gefüttert und auch das Gemüse wechselt, so dass sich dann ja eine Besserung einstellen sollte, oder?

      Löschen
  4. Hatte auch als erstes die Idee, dass es eine Allergie sein könnte. :( Ich hab den EIndruck so was hat inzwischen leider fast jeder zweite Hund. :(

    AntwortenLöschen
  5. Ohh ich hoffe, dass es nix ernstes ist!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  6. Puuh, Juckreiz ist echt eine blöde Sache. Ich habe keine Ahnung, was das sein kann. Allergie, Milben. Am besten, man fragt den Tierarzt, was es sein kann und entscheidet dann, was man macht. Dabei muss es ja nicht zwingend aggressive Medikamente sein...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  7. Uuuh, gott sei Dank keine Fellhüpfer!!! Das ist nämlich richtig nervig, Frauchen hatte dazu noch einen Tobsuchtsanfall, weil sie alles waschen musste *das war gruselig* Herrchen hatte sogar mal einen Floh von mir mit genommen, als er Frauchen beim Zahnarzt abgeholt hat - aber das ist eine andere Geschichte :). Drücke euch die Daumen, das es nix ist!

    Liebe Schnüffelgrüße Kessie & Maxima
    p.s. danke für euren lieben Besuch!

    AntwortenLöschen
  8. Phew, also erst einmal Glück gehabt, dass in deinem Fell niemand wohnt! Ich drücke dir die Pfötchen, dass es am besten "nichts" ist und ganz schnell von alleine wieder verschwindet!
    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen
  9. Hey Abby,

    *schnauf, durchatme*.... erstmal Glückwunsch das ist keine Flöhe habt - sowas ist nämlich ziemlich nervig und die Zweibeiner drehen bei so Aktion total durch *augen verdreh*.

    Nun heißt es Pfoten drücken und hoffen das es nichts schlimmes ist.
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  10. Bei euch wird es nicht langweilig ... aber es ist echt gut, dass die Mama keine Flöhe oder deren Hinterlassenschaften gefunden hat.
    Wir hatten immer mal wieder Hunde die sich zeitweise besonders während des Fellwechsels mehr gejuckt haben. Mit häufiger bürsten, regelmäßig mit dem Waschhandschuh feucht reinigen und etwas Silicea im Futter haben wir das aber immer wieder in den Griff bekommen. Allerdings würde ich auch nur eine gewisse Zeit warten und dann zumindest mal beim Tierarzt vorstellig werden. Ich muss ja dem Hund keine Medikamente geben lassen, wenn ich nicht will - aber ich habe zumindest mal eine andere Meinung gehört.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    PS: Damon hatte mal durch das "Dabeisein" bei Handwerksarbeiten feine Metallspäne im Unterfell - die haben wir mit dem Flohkamm auch nicht gesehen ... erst der Tierarzt unter dem Mikroskop bei einem Abklatsch :)

    AntwortenLöschen
  11. Na, da hast du noch einmal Glück gehabt, dass nichts in deinem Fell herumwuselt. Den Flohkamm kenne ich auch. Der ziept echt mies. Ich bekomme von Maismehl Juckreiz. Seitdem mein Frauchen darauf achtet, ist die doofe Juckerei Geschichte.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  12. Also ich juck mich im Moment auch häufiger...Frauchen denkt auch, dass es am Fellwechsel liegt...das hatte ich im Frühjahr nämlich auch schon :)

    Liebe Wuffs, deine Amber

    AntwortenLöschen