Perfekt unperfekt!

by - Sonntag, November 02, 2014

Hallo ihr Lieben,

Anfang der Woche haben wir euch unser neues, tolles Buch "Selbstgemacht! Lieblingsstücke für den Hund." [hier] vorgestellt und euch noch eine kleine Überraschung versprochen.

An die haben wir uns heute gesetzt und möchten euch heute zeigen, wie toll das Buch doch auch in der Praxis ist - und vor allem auch wie einfach.

Viel haben wir dazu auch gar nicht gebraucht. Für das, was wir vorhatten, brauchten wir nur 2 Wachstücher in den Größen 28x28cm, eine Nähmaschine, eine Schere, einen Stift und Büroklammern.


Wir hatten euch ja schon in unserem Bericht gesagt, dass wir es etwas schade fanden, dass man nirgends Bezugsquellen für die Materialien erhalten hat. Deswegen hier der kleine Tip von uns: die Wachstücher haben wir bei Dawanda gekauft. Da haben wir als Suchbegriff einfachWachstücher eingegeben und uns 2 schöne Farben ausgesucht.

Ja, aber was wird das denn nun?

Für den Reisenapf haben wir uns also entschieden. Warum? Ganz einfach: Unser Silikonwassernapf hatte irgendwann den Sommer das zeitliche gesegnet und so eine kleine Schüssel von Ikea ist zwar schön und gut, nimmt aber in der Gassitasche doch etwas viel Platz weg. So einen Reisenapf kann man quetschen und hat trotzdem immer etwas dabei, wo es eben einen Schluck Wasser gibt. 

Also ging unser Bastelnachmittag los. Die Wachstücher haben wir auf zwei gleichgroße Quadrate zurechtgeschnitten, aufeinander gelegt und dann sollten Ecken mit einer Länge von 6,5cm ausgeschnitten werden. Bis hierhin war auch noch alles gut. Dann ging es daran, die langen Kanten zusammenzunähen. Die Mama macht die Nähmaschine also fertig, hat die Spule aufgezogen, eine neue Nadel reingemacht und setzt gerade an. Die ersten Stiche sind noch super und dann... sagt die Nähmachine nichts mehr. Also wirklich nichts! Gar nichts. Nicht mal ein bisschen. Alles aus und wieder anmachen hat nichts genützt, sie wollte nicht mehr... die Nähmaschine hat uns heute verlassen. Was machen wir also ? Wir hatten euch die Woche noch etwas versprochen, also musste der Reisenapf jetzt fertig werden - koste es was es wolle. Also ging es mit der Hand weiter. Und weil die Mama 2 Näpfe machen wollte, hab ich den Papa so lange bekehrt, bis er sich mit dazu gesetzt hat und den 2. Napf genäht hat.


So, da seht ihr es aber schon. Wirklich gerade sind die Nähte nicht. Wie hat die Mama gesagt? Nicht schön, aber selten! Das musste mit 3 der 4 Seiten gemacht werden. Die 4. Seite hat man nur teilweise zugenäht. In der Mitte hat man aber Platz gelassen. Den brauchte man für später. Anschließend wurden die Innenteile der ausgeschnittenen 4Ecke aufeinander gelegt und zusammengenäht. Jetzt war das Ding plötzlich ein 4Eck. Aber es sollte doch ein Futternapf werden?!


Jetzt kam das Loch zur Verwendung, welches beim Zusammenähen der langen Seiten gelassen wurde. Jetzt wurde nämlich getestet, wie gut die Seiten genäht wurden. Der Stoff musste nämlich durch das Loch umgestülpt werden.


Mit einigem hängen und würgen konnte man das tatsächlich auch ganz umkrempeln und dann wurde es ein wenig geformt. Das hieß, die Kanten wurden mit den Fingern nachgezogen, so dass das ganze schon fast wie ein Napf aussah.


Nur die eine Öffnung war jetzt noch offen. Das ist natürlich doof, wenn da Wasser oder Futter reinsoll. Weil das würde da ja reinfallen und das wollen wir ja nicht. Deswegen musste da der Stoff umgekrämpfelt werden und dann auch zusammengenäht. Die Mama hat rausgekriegt, dass man mit einer Büroklammer hier den Stoff sehr gut zusammenhalten konnte und in Ruhe nähen kein Problem war. Nur solltet ihr die Büroklammer dann nicht, wie die Mama, einnähen.


So und wenn man das geschafft hat, dann ist der Napf auch schon fertig. 


Schick siehts ja schon aus, aber kann man da jetzt auch wirklich draus drinken? Ich hab das natürlich gleich versucht.



Ja ihr sehr, es ging tatsächlich!!! Ich bin ja schon ein wenig dolle stolz auf meine 2Beiner. Immerhin haben sie sich da ganze 2Stunden dran gesetzt und haben sich ein paar Mal in die Finger gepiekst. Okay, es ist jetzt nicht perfekt geworden. Das lag aber ganz sicher daran, dass die doofe Nähmaschine kaputt gegangen ist. Aber dennoch finde ich die Näpfe toll.

Ihr seht also, so schwer ist es gar nicht, etwas selber zu machen. Deswegen wollen wir euch jetzt die Chance geben, auch ganz einfach so einen Reisenapf zu basteln. Damit ihr das auch ohne Probleme bald anfangen könnt, verlosen wir 2 Wachstücher in der passenden Größe in diesem schicken pink und türkis. Alles was ihr dafür tun müsst ist uns nur eines verraten: Was macht euch perfekt unperfekt?

Wir sind auf eure Antworten gespannt und wünschen euch noch einen schönen Sonntag. Die Gewinner werden wir dann am Freitag bekanntgeben.

Liebe Grüße
Abby

You May Also Like

11 Kommentare

  1. Huhu Abby,
    mich macht unperfekt, dass Heidui aus gesundheitlichen Gründen nicht wirklich basteln kann.
    Aber dass es "Fingerpieckser" gab, das tut mir echt leid.
    Die Farben find ich super toll.
    Glückwunsch!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die Vorstellung des Buches haben wir ganz verpasst, dabei haben wir mit dem Buch schon siet einer Weile auf Amazon geliebäugelt! Der Reisenapf ist sehr schön gelungen.

    AntwortenLöschen
  3. Uhi da habt ihr euch aber sehr viel Mühe gegeben! Meine Vi quietsch hier schon wieder rum... ohh die steht doch so auf Pink... *augenroll*
    Was mich perfekt unperfekt macht? Ich bin einfach zu Groß um perfekt zu sein ;) (Erinnerung an das Stelzenlaufen)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  4. Was ist das wunderbar....So hübsch...

    Perfekt unperfekt...Wir können nur unperfekt mit der Nähmaschine umgehen und so können wir ganz perfekt mit einem so tollen Gewinn nichts anfangen....Aber gefallen würde uns der Napf schon...Ich muss unbedingt nähen lernen....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Uh..der ist ja toll geworden :) Da machen wir direkt mit! Hmmm...was macht uns perfekt ungerecht? *grübel* überleg* *am Kinn kratz* Ich kann das Frauchen perfekt unperfekt aussehen lassen (so mit Haaren auf der Kleidung, Matschetatzen auf der Jeans und Sabber im Gesicht) ;)

    Liebe Wuffs, deine Amber

    AntwortenLöschen
  6. Na Abby, der Napf sieht doch toll aus. Lass mal deine Zweibeiner nicht ganz so schlecht da stehen. Unperfekt ist bei uns, dass Frauchens Nähkünste genau bis zum Knopf annähen ausreichen, daher können wir so etwas nicht wirklich machen. ICH selbst bin natürlich absolut perfekt! :-)

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  7. Wuff Abby,
    der Hand-Aufwand hat sich wohl geloht - Frauchen fragt sich wie dicht diese tollen Wasserbehälter wohl seien - den wir haben ein solches Ding immer im Rucksack und Frauchen veliert gelegentliche eins - also wäre Nachschub schon sinnvoll.
    Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ayka,

      also wir habens getestet und da war auch Wasser drin und es war dicht :)

      Liebe Grüße
      Abby

      Löschen
  8. Liebe Abby,

    ich finde die Näpfe echt gut gelungen - und sicher eine tolle Beschäftigung für geschickte Zweibeiner.
    Wir (als Hunde-Mensch-Team) sind in allem was wir tun perfekt-unperfekt ... und wir sind total glücklich damit :)
    Aber worin ich wirklich total unperfekt bin - Handarbeiten! Daher habe ich Deinen Beitrag über die Bastelarbeit sehr genossen, wünsche aber anderen viel Glück beim Gewinn Deines Preise, denn ich könnte damit nicht viel anfangen ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein hübscher Ladylike-Trinknapf =)
    Das hat dein Frauchen wirklich super gut hinbekommen.

    Aber wir entziehen und dem Gewinnspiel und lassen den anderen den Vorttritt =)
    Da Frauchen zur Zeit so viel um die Ohren, Krallenfinger hat - und gar nicht zum napf nähen kommen würde ...
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  10. Bhoa, ... dieser Reisenapf sieht echt toll aus. Leider hat mein Frauchen zwei linke Hände und könnte mit dem Gewinn nicht viel anfangen. Deshalb wünschen wir den Anderen viel Glück.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen