Weiß ein Hund was ein Hundeplatz ist?

by - Mittwoch, September 09, 2015

Hallo ihr Lieben,

vor 3 Wochen haben wir euch von unserem 1. Besuch auf dem Hundeplatz erzählt. Seit dem hat unser Menschenkind nachts aber ständig geweint, weil er 2 Zähne letzte Woche fast gleichzeitig bekommen hat und die 2Beiner jetzt immer noch auf 2 Zähne warten. Das war so anstrengend, dass die Mama über jede Stunde Schlaf soo dankbar war, dass wir nicht eher wieder gehen konnten.

Letzten Samstag war es aber wieder soweit, wir sind auf den Hundeplatz. Also, eigentlich hatte die Mama erst abgesagt, weil ich meine Tage bekommen habe, aber das stört die Mitglieder dort wohl nicht und so sind wir freudig doch hingegangen.

So wirklich Lust hatte ich nicht. Ich wollte lieber auf dem Sofa oder im Bett liegen und schlafen und kuscheln. Dementsprechend war meine Motivation also nicht so groß wie beim letzten Mal. Das hat die Mama gleich gemerkt. Dafür sagt sie aber, dass ich mich auf dem Hundeplatz genau so benommen habe, wie draußen. Das zeigte sich daran, dass ich aus dem "Sitz" und "Platz" dieses Mal ganz oft aufgesprungen bin, die anderen Hunde angebellt habe - mich aber schnell wieder absetzen lies, und beim Anbinden so ein Theater gemacht habe, dass die anderen 2Beiner sogar etwas Mitleid mit mir hatten. Außerdem bin ich nicht geblieben und auch nicht zu ihr gekommen.



So können wir also sagen, dass ich keinen großen Unterschied mache, ob ich draußen mit der Mama unterwegs bin oder auf dem Hundeplatz. Das findet die Mama aber auch nicht so schlimm. Schließlich hat sie auch zu Hause und draußen mit mir die Übungen vom Hundeplatz geübt. Immerhin sollen die Übungen sich auch in unseren Alltag integrieren und ich soll merken, dass ich da Dinge fürs Leben lerne.

Die Trainerin meinte, dass sie auch schon so Hunde "wie mich" hatte. Auch ihr ging es so, dass sie sich nie vorstellen konnte, mit "diesen" Hunden irgendwann eine Begleithundeprüfung zu machen. Sie hat aber gesagt, dass sie es trotzdem bisher mit jedem Hund geschafft hat. Es hat nur seine Zeit gedauert. Aber da sollen wir uns keine Sorgen machen, wir würden das schaffen - und außerdem ist das Menschenkind ja noch in einer Zeit, in der es auch viel Aufmerksamkeit braucht.

Wir haben jetzt erst einmal eine 10er Karte zum Ausprobieren des Hundeplatzes. Auch wenn wir doch viel Begleithundetraining machen werden, um an meiner Erziehung mitzuüben, so werden wir dennoch auch die Hundesportarten ausprobieren.

Auf jeden Fall halten wir euch auch weiterhin auf dem Laufenden. Achja, und an alle Hundesportler von euch: welche Leinen benutzt ihr im Training? Die Mama hat sich heute die Hände an unserer kurzen Leine verbrannt..

Eure Abby

You May Also Like

7 Kommentare

  1. Liebe Abby,

    ich wünsche dir ganz viel Erfolg auf dem Hundeplatz und bei dem Training. Hoffentlich zahlt es sich aus und du kannst deine Mama nach deinen Vorstellungen erziehen. Du warst bestimmt nur deshalb wenig motiviert, weil auch dir wegen des Menschenwelpen dein Schlaf gefehlt hat und dann hast du auch noch deine Tage - da ist es kein Wunder, dass du nicht ganz so konzentriert sein konntest.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Abby,
    oh da bist du also eine richtige vorzeige Dame hihi. Ich bin gespannt ob es dir irgendwann gefällt und wünsche euch viel Spaß mit dem Training.
    Deiner Mama wünsche ich gute Besserung was die Verbrennung angeht und starke Nerven was das zahnende Menschenbaby angeht.
    Kann euch da leider keinen Tip geben, da wir noch nie auf dem Hundeplatz waren und damit keine Erfahrung haben.
    Pfotig Sandy

    AntwortenLöschen
  3. Klar wissen wir was ein Hundeplatz ist ;) Manchmal benehm ich mich gut und manchmal nicht *kicher* Also Leine die nicht "brennt" sagt meine Vi, dass es eine Lederleine gut ist. Aber die ist nicht reißfest *zwinker* Aber Aby wiegt ja (zum Glück) nicht so viel wie ich ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  4. Autschi.... Pfoten verbrannt klingt nicht gut.

    wir benutzten schöne weiche Fettlederleinen :)
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  5. Also ich benutze auf dem Hundeplatz eine gummierte 1 m Leine (inklusive Handschlaufe mit Metallring dran) - eigentlich alle aus unserer THS Gruppe. Damit kommen wir nach einigen Leinen ausprobieren (Paracord ist zum Beispiel überhaupt nicht geeignet) gut zurecht.

    Und na klar schafft ihr auch die Begleithundeprüfung - dass ihr euch jetzt noch im Hundesport umseht, finde ich toll -- und bin gespannt ob und wenn ja was euch so zusagt. Wir sind ja genauso zum THS gekommen - eigentlich für die BH auf den Hundeplatz und dann in der THS Gruppe gelandet.

    Liebste Grüße
    Lizzy und das Indianermädchen

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ich glaube schon, dass Hunde wissen, wenn sie auf dem Hundeplatz sind. Socke hat immer alles gemacht, einmal mit mir, einmal mit dem Socke-nHalter und hat sich dann verweigert. Sie hatte keine Lust auf die Übungen. Zu Hause und auf unseren Gassigängen liebt Socke die Beschäftigung sehr.

    Liegt an uns, dass unsere Hunde anders sind? Ich wie es nicht.
    Kaum zu glauben, dass der kleine Mann schon Zähne bekommt. Wie schnell doch sie Zeit vergeht…Und wie toll, dass Du Dir dich die Zeit nimmst mit Abby zu üben.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Abby,
    da ist ja zur Zeit eine Menge los bei Euch. Ein Menschenkind mit Zahnproblemen und Deine Schulzeit steht bevor, das ist bestimmt ganz schön aufregend. Aber Du wirst sehen, daß Hundeschule auch sehr
    viel Spaß machen kann, und Du wirst Dich mit Deinen Menschen dann viel besser "unterhalten" können.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen