Anzeige: Wir schulden euch noch eine Buchrezension!

Freitag, Oktober 02, 2015 Hundekind Abby 6 Comments

Hallo ihr Lieben,

könnt ihr euch noch daran erinnern, dass wir euch vor ein paar Monaten von folgendem Buch berichtet haben?


Erwähnt haben wir es, aber wirklich berichtet wie wir das Buch finden haben wir nie. Deswegen hier noch einmal ganz von vorne:

Wir durften vom GU-Verlag aus das Buch Der Gassi Coach* testen. Das Buch gibt es in 2 Versionen: einmal nur das Buch und dann das Paket mit dem Leckerliebeutel dazu. 

Wir haben die Version mit dem Leckerliebeutel bekommen und waren erst einmal sehr gespannt, wie dieser denn sein würde. Zugegeben, wir waren eher skeptisch und haben nichts großartiges erwartet. Schon beim Auspacken wurden wir aber absolut überrascht. Der Beutel ist gut verarbeitet und hat ein absolutes tolles "Feature": Er hat auf der Rückseite eine Schnalle durch die ein Gurt gezogen ist. Und diesen Gurt kann man sich dann um den Bauch binden, wie bei einer Bauchtasche. Wir finden das super praktisch. Somit muss man keine Angst mehr haben, dass der Leckerliebeutel irgendwie verrutscht oder sogar runterfällt. Fragt nicht, ist uns alles schon passiert.


Das Buch ist ein Softcover und im fast quadratischen Format gedruckt. 
Der Gassi Coach* ist eine Art Trainer, Ratgeber und Checkliste in einem. Mit Hilfe des Buches soll man seinen Hund in 6 Wochen zu einem treuen, verlässlichen Begleiter machen. Um das zu erreichen, wird das Buch geteilt: als erstes liest man noch einmal alle wichtigen Dinge zum Training mit seinem Hund und dann geht es los - die Trainingspläne! Insgesamt gibt es 6 Pläne, einen für jede Woche.


In jeder Woche gibt es 3-4 neue Übungen, die mit dem Hund während des Spaziergangs geübt werden sollen. Ab der 2. Woche gibt es zudem noch Wiederholungsübungen der Vorwoche um diese zu festigen. Auch bauen die Übungen aufeinander auf. Natürlich wird darauf hingewiesen, dass jeder Hund sein eigenes Tempo hat und es sein kann, dass man nicht alle Übungen binnen einer Woche schafft. Dann soll man das Training einfach individuell verlängern. Außerdem gibt es Hinweise, wenn man mit einem Welpen trainiert. Manche Übungen eignen sich dann einfach noch nicht oder sollten später eingearbeitet werden.


Unser Fazit: 
Ich bin ganz ehrlich: ich liebe dieses Buch! Ich bin aber auch ein Mensch, der Checklisten und Reihenfolgen gerne abarbeitet. Wenn man tatsächlich nach diesem Buch trainieren will, ist es ein super Ratgeber der einem genau vorgibt, was man tun soll. Quasi ein persönlicher Hundetrainer in Buchform. Die Übungen sind so gut erklärt, dass man versteht wieso man genau die Übung jetzt trainieren soll, was sie bringt und vor allem auch wie man es dem Hund am besten beibringt.
Wir haben während der Trainingszeit Tagebuch geführt und konnten tatsächlich sehen, dass Abby die Übungen sehr schnell gelernt hat und sich Fortschritte einstellten. Auch sind in dem Buch Übungen aufgelistet, auf die wir so nie gekommen wären, das beste Beispiel ist "raus da".

Leider müssen wir ehrlich sein, dass wir das 6 Wochen-Programm nicht durchgezogen bekommen haben. Nach 3 Wochen kam der Sommer und damit die unbeschreibliche Hitze. Da wollten wir Abby keine stundenlangen Spaziergänge zumuten. Von daher starten wir jetzt noch einmal neu, wieder mit dem Buch. Was wir besonders toll fanden war, dass das Buch nicht auf Welpen zugeschnitten ist, sondern auch auf ältere Hunde. Das heißt alle, die ihren Hund aus 2. Hand haben oder, wie wir, einfach die Erziehung rebooten müssen, bekommen mit dem Buch einen guten Begleiter an die Hand.

Daher bekommt das Buch, samt dem tollen Leckerliebeutel, 5 von 5 Abbys von uns.


Liebe Grüße
Diana

** Die mit * versehenen Produkte sind PR-Samples und mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt worden.

Kommentare :

  1. Super ! :)
    Nun sind wir gespannt wie sich Abby entwickelt wenn ihr das ganze nochmal von vorne und 6 Wochen durchzieht :) :)

    P.S. Bitte auch dann wieder mit einer kurzen Rückmeldung.
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt gut , Wir haben ein ähnliches Buch mit Beschäftigungen für unterwegs . L.G. Donna

    AntwortenLöschen
  3. Klasse. Das stimmt, im Sommer muss man keine Gewaltmärsche machen. Bin gespannt was ihr für Erfolge erzielt.
    LG Vanni mit Sandy

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt echt interessant. Auf den Gassigängen will Hund ja auch was zu tun haben und das raus da ist für Frauchen auch wichtig, nachdem ich mir über den Sommer immer ein paar Äpfel aus dem tiefsten Gebüsch geholt habe, dann aber stecken geblieben bin und sie mich befreien musste.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  5. Super! Wir sind gespannt, wie es euch beim Training geht. Uns war es im Sommer auch zu heiß, für große Aktivitäten.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :-) Danke für den Tipp! Das Buch werde ich mir gleich bestellen. Lieben Gruß Bliss, Emil & Tine

    AntwortenLöschen