Anzeige: Das große Schnüffelbuch

by - Freitag, März 18, 2016

Hallo ihr Lieben,

unser Hundesportwoche neigt sich schon wieder dem Ende, wir wollen euch aber nicht daraus entlassen, bevor wir euch noch ein ganz tolles Buch vorgestellt haben:


Das große Schnüffelbuch

Das 226 Seiten dicke Buch "Das große Schnüffelbuch" ist im Kynos-Verlag erschienen und wurde von Viviane Theby und Michael Hares geschrieben. Die Beiden hatten bereits die 2 Bücher "Schnüffelstunde" und "Wir schnüffeln weiter" geschrieben. Nun haben sie beide Bücher noch einmal überarbeitet, ergänzt und zu einem Buch zusammengelegt.

Das Äußerliche

Wir müssen zu unserer Schande gestehen: Wir kaufen Bücher sehr gerne nach dem Cover. An der Stelle müssten wir wohl ehrlicherweise sagen, dass wir das Buch aus dem Aspekt im Laden nicht gekauft hätten. Es ist nicht schlecht, man erkennt anhand des Covers sofort um was es geht: Nämlich schnüffelnde Hunde, aber irgendwie fehlt für uns noch etwas.
Das Buch ist in ein Hardcover eingeschlagen und alle Seiten in dem Buch bestehen aus festem, dickeren Papier. Es gibt einige farbige Bilder in dem Buch, aber auch viele, ganz lustige und liebevolle Zeichnungen und Comics. 

Der Inhalt

Auch wenn wir Bücher gerne nach Covern kaufen, so ist das, was wirklich wichtig ist doch der Inhalt. 
Das Buch ist geteilt in mehrere Kapitel, ohne sie Kapitel zu nennen. Es gibt ein kurzes Vorwort und dann geht es auch schon los: Als erstes wird einem erklärt, wie man das Schnüffeln mit Hund beginnen kann und wie man es mit dem Hund am besten übt. Ein besonderes Augenmerk wurde auch auf Dinge gelegt, die man während der Ausbildung des Hundes falsch machen kann. Warum? Damit man darauf achten kann und sie nicht macht, ganz einfach.
Im nächsten Kapitel geht es darum, was für Arten von Anzeigen es gibt und wie man dem Hund diese dann beibringen kann. Somit sind die Grundsteine für die Nasenarbeit des Hundes gelegt. Er weiß wie er suchen soll und er weiß, wie er dem Menschen zeigt, dass er etwas gefunden hat. Eigentlich könnte man an der Stelle also das Buch auch zu machen und sich seines Lebens freuen. Aber dann hätte man den besten Teil ja verpasst. Das Buch bietet einem so viele Möglichkeiten, wozu man die Nasenarbeit nutzen kann. Glaubt uns, wenn ihr das Buch gelesen habt, wird Leckerliesuchen im Gras für euch gar keine Option mehr sein. Ihr wollt ein paar Beispiele? Nun ja, euch wird erklärt, wie man nach einem bestimmten Geruchsstoff sucht. Das kann zum Beispiel Trüffel sein oder Champignons. Oder ihr konditioniert euren Hund auf einen dünnen Gegenstand, zum Beispiel einen Bierdeckel und später lernt euer Hund euch anzuzeigen, welchen ihr in der Hand hattet. Aber auch Spiele, die man bereits kennt, werden neu interpretiert. So wird das Hütchenspiel auch noch einmal sehr toll erklärt oder der Hund muss erkennen, in welcher Hand ihr einen Gegenstand haltet. 

Trüffel suchen will gelernt sein

Aber auch die Suche nach einem Menschen wird kurz angerissen und wie man eine Spur für einen Hund legen kann. Dabei werden auch verschiedene Schwierigkeitsgrade erklärt und beschrieben. Falls ihr niemanden habt, der euch beim Spurenlegen unterstützen kann, wird auch die Eigenspur erklärt. 

Und wenn ihr dann später richtige Profis seid, könnt ihr euch auch an unterbrochene Spuren wagen. Eine unterbrochene Spur ist zum Beispiel, wenn man statt durch eine Kule zu gehen, lieber darüber springt oder eine Pfütze dazwischen ist. 

Unser Eindruck

Bereits nach den ersten zwei Seiten war ich sehr überrascht von diesem Buch. Normalerweise wird einem als Einleitung immer Seitenlang erklärt, warum das Buch geschrieben wurde und welchen Vorteil man davon hat. Ich persönlich finde das sehr anstrengend, da man meistens weiß, wieso man sich für ein bestimmtes Thema entschieden und das Buch gekauft hat. Frau Theby und Hares verzichten darauf. Sie halten sich auf den ersten zwei Seiten recht kurz was das "Wir-haben-so-ein-tolles-Buch-geschrieben-und-müssen-das-weit-und-breit-diskutieren"-Thema sehr kurz gehalten und nach Seite 2 ist man schon direkt im Thema Nasenarbeit drin.Ganz ehrlich, ich musste kurz stutzen und war hellauf begeistert.
In dem Buch werden so viele tolle Varianten der Nasenarbeit angesprochen, an die hätten wir im Traum nicht gedacht. Auf einen bestimmten Geruch trainieren, ja daran hatten wir schon gedacht, aber dazu noch einen nützlichen wie Champignons? Sagen wir es so, wir waren noch nicht Pilze sammeln, weil wir Angst vor giftigen haben. Vielleicht ist das aber unsere Chance, nächstes Jahr schön in die Wälder fahren zu können. 

Auch die Art und Weise, wie diese doch komplexen Aufgaben erklärt wurden, waren alle sehr einfach und verständlich. Es gibt Schritt für Schritt Anleitungen und es wird erklärt, worauf man ganz genau achten muss, damit keine Fehler entstehen.

Schritt für Schritt - so klappt es mit dem Training!
Tatsächlich fiel es uns schwer das Buch wieder zur Seite zu legen. Auf jeder nächsten Seite gab es eine tolle, spannende Idee, was man mit der Nasenarbeit noch anstellen könnte. Und wir hatten bei keiner der Aufgaben das Gefühl "Oh, na nun holen sie aber die Themen raus, die man überall in jedem Ratgeber findet". Ganz im Gegenteil: Frau Theby und Hares haben sich wirklich Mühe gegeben kein 0815-Ratgeber zu sein. Wir würden an der Stelle eher sagen sie sind die Hundetrainer, die man sich in der Nähe wünscht, die aber bei einem in der Stadt genau keinen Kurs anbieten.

Übrigens noch etwas, was wir absolut grandios fanden: Auf der letzten Seite gibt es eine Adressensammlung, bei der unter anderem angegeben wird, wo man Equipment für die Sucharbeit bekommt oder es die nächsten Kurse gibt.

Fazit

Wir ziehen an der Stelle keinen Punkt für das nicht so tolle Cover ab, weil uns der Inhalt des Buches absolut überzeugt und begeistert hat!

Das Buch kostet übrigens 19,95 Euro und unter anderem bei Amazon hier käuflich zu erhalten: 
Das große Schnüffelbuch: Nasenspiele für Hunde (Das besondere Hundebuch)

Eure Abby

*Affiliate Link

Das Buch wurde uns kostenfrei als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt

You May Also Like

2 Kommentare

  1. Ohhh es gibt ein Folgebuch?

    Die Schnüffelstunde fanden wir schon total toll <3

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch klingt super! Ich werde es mir gleich mal auf die länger werden WuLi packen.... Es klingt echt nach etwas was für uns als erfahren Nasenarbeiter auch noch interessant sein könnte


    Vielen Dank für die informative Vorstellung

    Gruß Silke

    AntwortenLöschen