Urlaub ahoi - wie suche ich das geeignete Urlaubsziel aus?

Dienstag, März 08, 2016 Hundekind Abby 4 Comments

Hallo ihr Lieben,

seid ihr auch gerade in Urlaubsplanung für dieses Jahr? Bei uns wird gerade getüftelt und überlegt, Urlaub ja oder nein dieses Jahr, wenn ja wohin und wann?



Falls es euch genauso geht, haben wir euch ein paar Denkanstöße notiert, damit euch die Qual der Wahl für einen Urlaub mit Hund leichter fällt.


Wohin geht es dieses Jahr in den Urlaub?


Entscheidungskriterium 1: Wann wollt ihr in den Urlaub fahren?
Das finde ich eine der wichtigsten Kriterien. Wenn ihr mitten in der Hauptsaison fahrt, also dann wenn in möglichst vielen Bundesländern Ferien sind, dann ist es überall voll und teuer. Könnt ihr in den Nebensaisonen fahren? Dann spart ihr viel Geld und sicher auch einige Nerven.

Entscheidungskriterium 2: Wie voll wollt ihr es haben?
Hättet ihr lieber einen Urlaub bei dem es nur um euch und euren Hund geht oder stört es euch nicht, wenn auch noch 500 andere Touristen um euch rumwuseln. Überlegt euch das gut - auch was euer Hund gut fände.

Entscheidungskriterium 3: Wollt ihr euch nach dem Hund richten?
Die Frage klingt jetzt vielleicht doof, aber wollt ihr viele Dinge ohne euren 4Beiner unternehmen? Bestenfalls viele Museen besuchen und Sehenswürdigkeiten, wo keine Hunde erlaubt sind? Dann braucht ihr sicher eine andere Unterkunft, als wenn ihr sowieso den ganzen Tag den Hund mitnehmt.

Entscheidungskriterium 4: Wie wollt ihr in den Urlaub kommen?
Wolltet ihr schon immer unbedingt mit eurem Hund fliegen oder bevorzugt ihr eine Reise mit dem Auto? Oder dieses Jahr mit dem Zug? Traut ihr euch zu stundenlang mit dem Hund in der Bahn unterwegs zu sein und zusätzlich noch schwere Koffer zu tragen? Habt ihr überhaupt ein Auto, mit dem ihr in den Urlaub fahren könnt oder müsst ihr euch eines mieten?



Entscheidungskriterium 5: Wo wollt ihr hin?
Dem Hund ist es piep egal, ob ihr mit ihm ans Meer fahrt oder ins ewige Eis. Hauptsache er hat euch bei sich. Daher müsst ihr für euch die Entscheidung treffen: Auf was habt ihr dieses Jahr Lust? Wollt ihr neue Gelände entdecken oder zu altbewährten Orten fahren?

Entscheidungskriterium 6: Darf euer Hund überhaupt mit?
Es gibt so Orte, da sind Hunde nicht gestattet oder sie haben es dort schwerer. Dänemark wäre hier so ein Beispiel. Oder muss euer Hund in dem Ort nur an er Leine laufen, ist aber ein absoluter Leinenzieher? Dann wäre das keine Entspannung im Urlaub - weder für den Hund, noch für euch! Für den Fall, dass ihr betroffen seid, denkt daran, dass in jedem Bundesland eine andere Rasseliste gültig ist.

Entscheidungskriterium 7: Gibt es gesundheitliche Einschränkungen?
Damit meine ich an der Stelle Impfungen. In vielen Ländern ist die Tollwutimpfung eine Pflichtimpfung und sie muss eine gewisse Zeit vor der Einreise aufgefrischt werden. Informiert euch rechtzeitig, welche Impfungen euer Hund wann braucht. Sonst kann es passieren, das euch die Einfahrt in euer Urlaubsland verwährt wird.



Entscheidungskriterium 8: Wo wollt ihr übernachten?
Mögt ihr lieber Hotels oder Ferienhäuser? Gibt es da, wo ihr hinwollt überhaupt Unterkünfte, bei denen Hunde erlaubt sind? Inzwischen gibt es viele Hotels, die Hunde gegen eine Zusatzgebühr beherbergen. Aber auch wenn ihr euch für eine Privatunterkunft entscheidet, muss das kein Ausschlusskriterium sein. Bei vielen Suchbörsen für Ferienwohungen- und Häusern kann man in der Suchmaske "Hunde erlaubt" eintragen. Oder ihr macht es euch noch einfacher und sucht in einer der vielen Hundeurlaubswebsiten nach einer geeigneten Unterkunft.

Entscheidungskriterium 9: Müsst ihr Futter mitnehmen oder könnt ihr es vor Ort kaufen?
Gerade bei Flugreisen sollte diese Frage bedacht werden. Immerhin hat man meist nur 23 Kilo frei für seinen Koffer. Da kann man sicher neben dem Bikini und den Wanderschuhen nicht noch ein 20 Kilo-Sack Hundefutter mitnehmen. Auch wenn ihr nicht fliegt und barft: Gibt es vor Ort Staumöglichkeiten für das Frostfutter?



Entscheidungskriterium 10: Für alle Hundesportler: Könnt ihr vor Ort weiter Sport treiben?
Es gibt ja Menschen, die können auch im Urlaub nicht den Sport lassen. Wenn ihr also bestimmte Geräte oder Begebenheiten braucht, sind die vor Ort vorhanden oder würde eine andere Unterkunft oder ein anderes Urlaubsgebiet mehr Sinn machen?

Nach momentanem Stand werden wir wohl diesen Sommer für ein paar Tage Richtung Bayern aufbrechen und wenn alles gut geht im Herbst noch für ein paar Tage ans Meer fahren. Drückt uns mal die Daumen, dass das auch alles so klappt, wie wir das momentan planen und hoffen.

Eure Abby

Kommentare :

  1. Wir sind gerade dabei nach einem Urlaubsziel zu suchen (und dabei schon recht spät dran, das meiste scheint für den Sommer weg zu sein) und weisst du was ganz frustrierend ist: Wenn man die Suchmaske "Hunde erlaubt" einträgt bekommt man erst Mal viele Einträge, aber wenn man Mal durch die Texte geht, steht da in den meisten Fällen "Ein Hund erlaubt". *heul* Total frustrierend Und ich vermisse ja die Suchmaske "Eingezäuntes Grundstück". Das wäre für mich so ein Hauptauswahlkriterium, weil ich mit einem Ferienhaus mit Garten nicht so viel Anfangen kann, wenn ich die Hunde die ganze Zeit darin an der Leine halten muss. Wir waren erst ein Mal mit Genki im Urlaub, aber irgendwie hatte ich das alles leichter in Erinnerung. Dieses Jahr gestaltet es sich irgendwie richtig schwer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, wie ärgerlich. Zählen eure 2 denn nicht als 1 ganzer Hund? Also, so könnte man doch eigentlich argumentieren... Oder?
      Ich drück euch die Daumen, dass ihr was tolles findet!

      Löschen
  2. Sehr cooler Artikel und gerade zur passenden Zeit :-)
    Für uns geht es wahrscheinlich dieses Jahr auf eine einsame Hütte in den Bergen (wenn wir noch etwas bekommen ;-) )
    Gerade das Kriterium Futter finde ich super wichtig, weil man das tatsächlich öfter mal vergisst und dann kurz vor dem Urlaub kommt dann die Erkenntnis und man schaut kurzzeitig in die Röhre ^^

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!
    Toller Artikel.
    Für uns geht es in 4 Wochen das erste Mal dieses Jahr in den Urlaub. 5 Tage Nordsee wieder. Aber diesmal mit der gesamten Familie. Ich bin gespannt, wie das Timmy gefällt :-D
    Als wir letztes Jahr das erste Mal mit Timmy im Urlaub waren, waren wir die ersten Tage eher gestresst als entspannt. Wir haben nämlich damals den Punkt mit den Ferien übersehen. Es waren zwar in Thüringen keine Ferien mehr, aber oben an der Küste noch. Dementsprechend überlaufen war alles und Timmy total überfordert. Diesmal haben wir aber darauf geachtet, dass in keinem einzigen Bundesland Ferien sind :-D

    Liebe Grüße von uns!

    AntwortenLöschen