Unser Bloggerfrühstück bei der House of Dogs

by - Montag, April 11, 2016

Hallo ihr Lieben,

einige haben es vielleicht bei Facebook mitbekommen, Abby und ich waren am Samstag zu einem Bloggerevent eingeladen. Da Abby nach ihrer Läufigkeit aber noch etwas riecht und wir nicht wussten, ob Rüden mit dabei sein werden, musste sie eben zu Hause bleiben.

Aber, wo war ich denn?



Mich hat es nach Berlin verschlagen. Genau genommen in die Büroräume der House of Dogs. Wir wurden von den netten Organisatorinnen zu einem Frühstück eingeladen und da man zu Essen ja nicht nein sagt, musste ich da also hin.

Vorab hatte ich nur ein paar Informationen: Es wird eine neue Hundemesse in Berlin geben die House of Dogs heißen wird. Und sie wird im Postbahnhof in Berlin stattfinden. Also bin ich total unvoreingenommen dort hin. Durch Facebook wusste ich, dass Kerstin von 2und4zusammen unterwegs auch mit dabei sein wird. So kannte ich wenigstens schon ein Gesicht.

Kaum kam ich in die Büroräume wurde ich von Annette, der Chefin, ganz herzlich begrüßt und auch den anderen der Gruppe vorgestellt. Neben Kerstin und mir waren noch eine Eve-Catherine und Manuela mit dabei. Bei Kaffee, Wasser und Sekt haben die Organisatorinnen erzählt, was sie denn da gerade auf die Beine stellen.

Sicher war der ein oder andere von euch bereits auf einer Tiermesse und meist ist es ja so, dass im großen und ganzen immer das gleiche angeboten wird. Die Damen wollten das ändern. Gerade Berlin bietet so viele einzigartige Produkte um das Thema Hund, dass man damit eine eigene Messe füllen kann. Und das stellen sie gerade auf die Beine: Eine sehr lokal spezialisierte Hundemesse. Natürlich werden auch einige Anbieter von weiter weg anreisen und ihre tollen Produkte vorstellen, der Hauptfokus soll aber auf den Berlinern liegen. So werden auch einige Hundevereine aus der Gegend vor Ort sein und auch Hundeschutzorganisationen dürfen sich vorstellen. Insgesamt sind momentan 75 Aussteller verzeichnet!

Die BürohundeDiego und Pippa haben die bereits vorhandenen Produkte schon einmal getestet

Was mich als Leipzigerin total fasziniert hat ist, was es in Berlin alles gibt. Also, dass Leipzig Hundetechnisch absolut hinter dem Mond lebt war mir ja schon lange bewusst, aber dass es so schlimm ist. So wird es zum Beispiel auch viele Workshops und Seminare geben. Was ich besonders lustig fand war das Hundeyoga. Das mag so vielleicht sehr nach "Braucht man das wirklich?" klingen, als die Damen das aber erklärt haben, wollte ich sofort mitmachen. So wird durch das Hunde-Yoga die Beweglichkeit des Hundes verbessert, Verspannungen und Blockaden werden gelöst und somit das Wohlbefinden des 4Beiners gesteigert.

Was außerdem auch sehr spannend werden dürfte ist, dass die Schirmherrin der Messe Prinzessin Maja von Hohenzollern sein wird. Auch wenn ich über sie nicht so viel weiß, hab ich in den Medien mitbekommen, dass sie ihre Berühmtheit aktiv für den Tierschutz nutzt und so wie man das mitbekommt auch wirklich mit Herz und Seele dabei ist. Bei Trixie hat sie ihre eigene Kollektion herausgebracht (ob man das nun braucht oder nicht sei dahingestellt), bei der beim Verkauf jeweils gleichzeitig an eine Tierschutzorganisation gespendet wird. Das finde ich absolut klasse.


Was ist mein Fazit nach dem Bloggerfrühstück?

Abgesehen davon, dass das Frühstück auch wirklich sehr, sehr lecker war, war es ein absolut gelungener Mittag bei den netten Damen der House of Dogs. Wir wurden alle sehr herzlich empfangen und als Anette, Tanja und Valerie von ihrem Vorhaben und dem, was sie da gerade auf die Beine stellen erzählt haben, hat man das Glänzen in ihren Augen gesehen. Die Damen haben selber 2 Bürohunde und sind auch sehr bodenständige Hundehalter. Großfirmen oder nicht artgerechte Erziehungsweisen wird man auf der Messe nicht finden. Die Damen möchten tatsächlich etwas zeigen, was es so noch nie gab: Zum Einen, was man alles mit Hunden machen kann, zum Anderen was Hunde alles leisten können. Dafür werden sogar Blindenführhunde vor Ort sein die zeigen, was für wahnsinnig tolle Leistungen Hunde vollbringen können. Und natürlich soll auch das Shoppen nicht zu kurz kommen. Aber eben nicht nur alles von der Stange, sondern von kleineren Firmen, die auch nach wie vor mit Leib und Seele bei ihrem Job sind. Als ich am Ende des Treffens wieder gehen musste, war ich schon ein wenig traurig. Waren wir doch alle irgendwann so ins Gespräch und Hunde kraulen vertieft, dass wir alle in der Küche auf dem Boden saßen und über alles mögliche gesprochen hatten.


Wollt ihr jetzt auch zur House of Dogs?

Dann kann ich das absolut verstehen. Ich bin von dem Konzept absolut begeistert und werde auch als Nicht-Berlinerin hinfahren!

Die Messe findet am 11. und 12. Juni 2016 im Postbahnhof in Berlin statt.
Die Tickets kosten 8 € pro Erwachsenen, 7 € ermäßigt und Hunde mit gültigem Impfpass bezahlen 1 €. Weitere Informationen findet ihr auf auf House-of-Dogs.de.

Wir werden auf jeden Fall da sein und hoffen, ganz viele von euch dort zu sehen!

Eure Diana

You May Also Like

7 Kommentare

  1. Wow! Das klingt spannend. Vielleicht lässt es sich einrichten, dass ich auch dort hinfahren kann :)
    Berlin ist zwar nicht gerade um die Ecke, aber die Messe klingt mehr als vielversprechend :)

    AntwortenLöschen
  2. UI! Das klingt aber wirklich sehr gut!
    Schade dass Berlin nicht mal so um'S Eck liegt....
    Aber ich bin sehr gespannt was ihr so berichten werdet!

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Diana, vielen Dank für den tollen Bericht vom Blogger-Frühstück, es war wirklich klasse, dass wir uns kennengelernt haben und wir freuen uns schon auf das Wiedersehen im Juni bei der House of Dogs!! Lasst es euch gut gehen, LG aus Berlin, Anette

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das klingt sehr spannend. Leider ist Berlin viel zu weit weg von uns.
    Du wirst uns aber bestimmt alles berichten.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schade!
      Aber natürlich werden wir für euch berichten :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen