Werbung: Fred&Otto Wanderführer für Hunde

by - Mittwoch, Mai 04, 2016

Hallo ihr Lieben,

das schöne am Mai ist, dass es so viele gut gelegene Feiertage gibt. Alleine in diesem Monat gibt es 2 verlängerte Wochenenden. Doch was macht man mit 4 freien Tagen, wenn man nicht groß in den Urlaub fahren will? Wir haben uns vorgenommen: Wir werden wandern gehen! Doch wo finden wir geeignete Wanderwege? Auf was müssen wir alles achten? Werden uns viele Unwegsamkeiten begegnen? All das waren Fragen, die uns in den Kopf gekommen sind und auf die wir eine ganz tolle Antwort gefunden haben.


Fred&Otto haben inzwischen eine Reihe von Wanderführern für Hunde herausgebracht. Wir durften nun den Wanderführer für die Sächsische Schweiz und Dresden für euch Probelesen. Bisher kannten wir nur ganz normale Wanderführer und ehrlich gesagt haben wir um die Standardrouten bisher immer einen Bogen gemacht. Warum? Naja, ihr wisst ja dass Abby nicht auf jeden Artgenossen so gut reagiert und da wir beim Wandern gerne entspannte Wege gehen würden, fielen die bekannten Wanderwege für uns aus.

Umso toller finden wir es, dass sich jemand (in diesem Fall Mark Schulze Stein und Nadja Zivkovic) die Mühe gemacht hat und alle Routen, die vorgeschlagen wurden, mit seinen eigenen Hunden abgelaufen ist. Somit ist ein authentischer Wanderführer mit vielen nützlichen Tipps und Hinweisen zustande gekommen. Insgesamt 30 Touren werden auf die Gebiete "Von Pirna bis Königstein", "Bielatal und Bahratal", "Hintere Sächsische Schweiz", "Von Bad Schandau bis Pirna" und "Dresden" verteilt. Natürlich gibt es verschiedene Schwierigkeitsstufen in den Touren. So gibt es ganz leichte für die Wanderanfänger, mittlere bei denen die Hunde Stahltreppen schon gewöhnt sind und richtige Profitouren. Auch die Länge der Routen ist unterschiedlich, angefangen bei 90 Minuten können teilweise mehrere Routen auch kombiniert werden und somit zu Ganztags- oder sogar Mehrtagstouren verlängert werden.

Alle wichtigen Infos zusammen auf einen Blick
Die Beschreibung der Touren ist recht simpel aufgebaut: Als erstes gibt es die Hauptinformationen wie Länge, Dauer und Kategorie der Strecke. Aber auch die bewältigten Höhenmeter werden aufgezeigt. Dann folgt meist eine Karte, bei der alle wichtigen Stationen der Tour eingezeichnet sind. Und dann wird die Tour genau erklärt. Da jede Tour, wie bereits geschrieben, von den Autoren und deren Hunden persönlich abgelaufen wurde, können sie nun hundespezifische Hinweise geben. So findet man Notizen, wenn irgendwo Wachhunde auf ihre Häuser aufpassen oder wann die Strecke auf einer befahrbaren Straße langgeht.

Falls auf der Strecke Unwegsamkeiten zu erwarten sind, wisst ihr vorher Bescheid
Und jetzt kommt noch etwas, was diesen Wanderführer zu einem absoluten Hit macht. Nicht nur, dass bei jeder Route auch noch wichtige Adressen, wie Touristeninformation, Übernachtungsmöglichkeiten und hundefreundliche Restaurants aufgelistet sind, es steht auch bei jeder nächste Tierarzt. So wisst ihr im Falle, dass etwas passiert, sofort an wen ihr euch wenden müsst.

Die Tierarztnummer habt ihr so immer dabei!
Der Wanderführer ist absolut nicht groß und passt in jede Jackentasche. Wenn ihr aber dennoch lieber euer mobiles Endgerät beim Wandern dabei habt, ist das auch kein Problem. Mit dem Erwerb eines Fred&Otto Reiseführers bekommt ihr automatisch den Zugangscode für Komoot, um dort die jeweiligen Wanderrouten abrufen zu können.


Unser Fazit:

Unsere erste Wanderung ist bereits rausgesucht und an unserem nächsten freien Wochenende geht es in die Sächsische Schweiz. Der Wanderführer hat richtig Lust auf die Touren gemacht und nun heißt es nur noch warten, bis wir Zeit haben und dann geht es samt den Wanderschuhen los. Mit dem mobilen Endgerät und dem Wanderführer können wir uns gar nicht verlaufen und außerdem fühlen wir uns perfekt vorbereitet. Wenn ihr jetzt auch Lust habt, könnt ihr das Buch hier unter anderem bestellen:



Von uns gibt es also 5 von 5 Abbys für diesen tollen durchdachten und wirklich nützlichen Wanderführer für Hunde. Von unserer Wanderung werden wir euch dann übrigens berichten. 



Falls euch die Sächsische Schweiz jetzt aber zu weit weg ist, ihr aber dennoch gerne einen Fred&Otto Wanderführer euer Eigen nennen möchtet, können wir euch eine der vielen anderen Ausgaben empfehlen:


Kennt ihr die Wanderführer schon? Wenn ja, welchen habt ihr denn?

Eure Abby

You May Also Like

1 Kommentare

  1. Da muss ich doch direkt mal nach gucken, ob es den Reiseführer auch von Gegenden gibt, in denen ich unterwegs bin. Gerade in bäuerlichen Regionen hatte ich schon öfters Probleme mit frei laufenden Hofhunden.
    Außerdem möchte ich im Moment noch nicht mit meinem Hund durchs Weidegebiet von Kühen wandern.
    Danke für den Tipp!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen