Rückruf & Giftköderpräventionskurs auf DVD - Werbung -

Freitag, August 12, 2016 Hundekind Abby 1 Comments

Hallo ihr Lieben,

täglich erreichen einen in den sozialen Netzwerken unzählige neue Giftköderwarnungen. Auch unser Stadtviertel war dieses Jahr alleine 3 Mal in unmittelbarer Umgebung betroffen und die Angst bei den Hundebesitzern steigt stetig an. Inzwischen gibt es spezielle Maulkörbe mit Netzen dran, damit der Hund nichts vom Boden aufliest, nur um den Vierbeiner zu schützen. Aber bringt das wirklich etwas?

Vielleicht könnt ihr euch noch an meinen Artikel aus dem Jahr 2014 erinnern. In dem Jahr wurden auf der größten Hundewiese in Leipzig mehrere Giftköder verteilt, ein Hund konnte in einer Not-OP gerettet werden, ein anderer starb. Bemerkt wurden die Giftköder von einem Hund, der einen AntiGiftköderkurs gemacht hat. Davon gibt es einen recht bekannten bei uns in der Stadt, der aber immer recht schnell ausgebucht ist. Und die Hundetrainerin hat jetzt eine DVD herausgebracht, von der wir euch heute erzählen wollen.


Rückruf & Giftköderprävention von Dr. Jenny Fischer



Die DVD beschäftigt sich mit den 2 wichtigen Themen "Rückruf" und dem "Giftködertraining". Als ich den Titel das allererste Mal gehört habe, habe ich mich gefragt, wieso Jenny den Rückruf noch mit auf die DVD brennen lies und nicht eine reine Anti-Giftköder-DVD gemacht hat. Diese Frage beantwortete sich gleich nach ein paar Sätzen des Guckens: Der Rückruf ist für das Anti-Giftködertraining nämlich unerlässlich. Daher sollte jeder Hund diesen auch einwandfrei beherrschen.


Der Rückruf-Teil



Zugegeben, Abby ist in Sachen Rückruf eigentlich recht fit, von daher habe ich mir den Teil nur aus reiner Neugier angesehen. Aber schon sehr schnell habe ich tolle neue Eindrücke aufgesaugt und doch noch den ein oder anderen Trick gesehen, den wir jetzt auch üben werden, einfach um den Rückruf noch besser zu festigen.

So hat es sich bei uns eingeschlichen, dass Abby gerne mal ein paar Schritte an uns vorbei rennt. Wenn man den Rückruf aber anhand der DVD übt, kann das nicht passieren. So gibt es nicht nur das stupide "Komm her, denn es gibt ein Leckerlie" sondern der Hund bekommt auch anhand verschiedener Übungen die Möglichkeit wirklich zu seinem Menschen kommen zu wollen. So gibt es spannende Übungen wie das magische Dreieck, bei dem der Hund die Wahl zwischen einem vollen Futternapf oder seinem Herrchen hat. Damit diese Übung aber natürlich auch zu Hause gelingt gibt es eine detaillierte Schritt für Schritt-Anleitung mit der eigentlich nichts schief gehen kann.


Die Lektion beginnt übrigens erst einmal mit einem Beispiel, wie man den Rückruf nicht trainieren sollte. Oft sieht man ja Hundehalter, die ihrem Hund gefühlt hundertmal hinterherrufen, dass sie doch jetzt bitte sofort zu ihm kommen sollen. Falls ihr jetzt aber Bedenken habt, dass das Training draußen an der Leine bei euch nicht klappen könnte, so gibt Jenny auch hier Hinweise für. So rät sie nämlich, wenn der Hund euch ignoriert, einfach ein wenig mit der Leine zu spielen und nicht noch fünf mal "Hier" zu rufen. Dabei lernt der Hund nämlich nur das Kommando zu ignorieren und durch das Schnüffeln bestätigt er sich darin selbst.

Was mir bereits in dem ersten Teil auffiel war, dass die DVD sehr hochwertig produziert wurde. Ich habe schon DVDs gesehen bei denen ich dachte, man hat sie zu Hause mit der Heimkamera aufgenommen und mit dem billigsten Programm selber geschnitten. Das war hier gar nicht der Fall, sowohl der Ton als auch die Filmsequenzen haben eine wirklich gute Qualität. Das Einzige Manko was mir in dem Teil aufgefallen war ist, dass es zwei Hunde gab die eine Schleppleine am Halsband festgemacht hatten. Zwar ist in den Sequenzen auch zu sehen, dass die Hunde die Schleppleine gar nicht brauchen und demzufolge wahrscheinlich nur zu Präsentationszwecken die Leine umgemacht bekommen haben, aber für Hundehalter die sich dessen nicht bewusst sind hier noch einmal die Information: Schleppleine bitte immer am Geschirr festmachen!

Der Giftköderpräventionskurs


Zugegeben, ich dachte erst ich werde nur sehen wie man "Nein" oder "Aus" oder ähnliches trainiert und dass dann nach draußen bringt, ich wurde aber gleich bei der Einleitung überrascht. Wenn man zum Antigiftködertraining nämlich die Kommandos benutzen will, muss man immer sehen wo etwas zu Futtern liegt und gerade im hohen Gras ist der Hund mit der Nase eher beim Futter als wir. Und wenn dann auf "Nein" nicht reagiert wird, weil der Döner eben doch besser ist als unser Trockenfutter, dann haben wir schlechte Karten.

Und genau so sieht Jenny das auch, deswegen ist die Grundbasis des Trainings die Tatsache, dass der Hund nicht an das Futter kommt wenn der Mensch bei ihm ist. Vielmehr lernt er gleich im ersten Schritt, dass es sich immer lohnt den Menschen anzusehen, wenn er Futter irgendwo bemerkt.

Diese Übung wird dann erweitert: Es wird Futter auf der Wiese versteckt, es wird gezeigt wie man das Verhalten auch ohne Leine trainieren kann und das beste: Man muss am Ende nicht mehr auf seinen Hund zustürmen, der in Windeseile dann nur noch die Rest runterschluckt. Kennt ihr das, wenn ihr seht, dass euer Hund etwas frisst ihr wollt es ihm wegnehmen und er schlingt die letzten Reste noch in sich hinein und läuft dann von euch weg? Genau das soll mit der DVD und dem Training vermieden werden.

Aber natürlich kommt man bei dem Training gegen Giftköder nicht umher auch die Kommandos wie "Nein" und "Aus" zu trainieren und deswegen werden diese auch mit angeschnitten und erklärt. Aber erst, nachdem der Hund gelernt hat das Futter vom Boden gar nicht erst aufzuheben. So könnt ihr vermeiden, dass euer Hund ungefragt von anderen Futter nimmt. Wenn ich bedenke, wie oft auf unseren Hundewiesen den Hunden etwas in die Schnute geschoben wird, gar keine schlechte Idee. Einzig die letzte Übung, das "Meiden", mag ich noch zu bezeweifeln, dass Abby das versteht was ich von ihr will. Dabei geht es nämlich darum, dass der Hund Futter vor seiner Schnauze meidet, auch wenn es ihm aktiv angeboten wird.

Unser Fazit

Ich persönlich war nach dem Schauen der DVD so motiviert, dass ich am liebsten gleich angefangen hätte. Blöderweise war die DVD zusammen mit einer leckeren Pizza mein Abendprogramm. Aus den ersten Übungen wurde dann also noch nichts. Wir werden jetzt das Training so gestalten, wie es auf der DVD erklärt wurde und euch auch das ein oder andere Mal darüber berichten. Übrigens geht die DVD knapp 70 Minuten, das ist nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz. Man bekommt wirklich nur die wichtigen Informationen die man braucht und wird nicht mit unnützen Dingen bombadiert. Genauso ist es auf der DVD-Hülle. Auch hier findet man keine langatmigen Textpassagen sondern kurz und prägnant worum es in der DVD geht.

Von uns gibt es an der Stelle 5 von 5 Abbys und die absolute Kaufempfehlung für jeden Hundehalter. Gerade in der Zeit, in der es immer mehr Giftköder gibt sollte jeder Hund trainieren, nichts aufzunehmen. Diese DVD ist in unseren Augen ein Must-Have für jeden Hundehalter.



Liebe Jenny, dir möchte ich an der Stelle danken, dass du dir die Mühe gemacht hast und diese DVD gedreht hast. Deine Kurse sind immer so schnell ausgebucht gewesen und du könntest dir damit alleine in Leipzig eine goldene Nase verdienen und du gibst trotzdem jedem zu Hause die Möglichkeit, seinen Hund vor Giftködern zu schützen. Danke!

Wenn ihr ebenfalls Interesse an einem AntiGiftköderkurs habt die DVD jetzt auch erwerben möchtet, könnt ihr das gerne hier tun:

Eure Abby und Dini

1 Kommentar :

  1. Vielen Dank, die DVD könnte für uns interessant sein! Vor dem Training versuche ich allerdings noch eine Weile sicher zu gehen, dass die Freude am Unrat bei Panini nicht an einem Mangel liegt. Dafür wird sie derzeit besonders reichlich mit allem versorgt, was besonders in Hundehaufen drin ist, Vitamin K1 vor allem.

    AntwortenLöschen