Jobs mit Dogs Communitybetreiber

by - Mittwoch, Oktober 05, 2016

Hallo ihr Lieben,

weiter soll es gehen mit den Jobs mit Dogs. Dieses Mal durften wir Julia von der miDoggy-Community interviewen. Julia ist nicht nur Hundebloggerin, sondern noch viel mehr. Was genau sie macht, verrät sie uns heute.


Hundekind Abby: Du hast die miDoggy Community gegründet. Für alle, die noch nicht wissen was das genau ist,  erklär es uns doch bitte.
Julia: miDoggy ist eine Blog-Community, die Hunden gewidmet ist und inspiriert wird von den vielen wunderbaren Hundebloggern und deren Liebe zu ihren Fellnasen. Es ist ein Ort, an dem alle Hundebegeisterte die Erfahrungen mit ihren Hunden im Rahmen von Blogbeiträgen an Gleichgesinnte weitergeben können. Seien es Tipps zur Erziehung, Pflege, Ernährung oder zu originellem und einzigartigem Zubehör…der Austausch kennt bei uns keine Grenzen. Mehr Details findet Ihr in unseren FAQ

Hundekind Abby: Wie bis du überhaupt auf die Idee gekommen?
Julia:  Informationen aus erster Hand, also von Menschen, die Hunde besitzen und tagtäglich Erfahrungen mit diesen wundervollen Wesen sammeln, sind für mich die Wertvollsten, die es gibt. Daher habe ich von Anfang an Beiträge anderer Hundeblogger geteilt, sei es über unsere Serie “Lola’s Lieblings Links” (eine wöchentliche Serie, in welcher 5 Hundeblogbeiträge vorgestellt werden) oder über mehrere Gastbeitrags-Serien von anderen Hundebloggern auf unserem Blog oder ganz einfach über unsere Social-Media-Kanäle. Mein Traum war es aber diese Informationen besser zusammenzufassen, zu kategorisieren und leicht auffindbar zu machen. Aus diesem Traum entstand die Idee zu einer Art “Meta-Hundeblog” und die miDoggy Community war geboren.

Hundekind Abby: So eine Community aufzusetzen ist dann noch einmal etwas anderes als einen Blog zu führen, wie hast du das (vor allem technisch) geschafft?
Julia: Das Technische? Ganz ehrlich? Mit Hilfe von Google J Durch meinen Hundeblog, der der Community vorausging, habe ich schon ein wenig Erfahrungen sammeln können, wie man eine Website aufsetzt. Eine Ausbildung in Richtung Programmieren besitze ich (leider) nicht. Und dann ging es Schritt für Schritt und mittlerweile läuft alles rund. Ich muss zugeben, dass mir solche technischen Dinge neben dem Schreiben und Fotografieren auch viel Spaß bereiten.
Hundekind Abby: Du steckst viel Zeit und Geld in die Community, wie rentiert sich das für dich? Ist es nur ein Hobby oder hoffst du, davon irgendwann leben zu können?
Julia: Mein Ziel ist es auf jeden Fall einmal von der Community leben und mir damit meinen Traum vom Job mit Dog(s) erfüllen zu können. Ein wenig wird es wohl noch dauern, aber wir sind auf einem guten Weg dorthin.

Hundekind Abby: Was ist dir positiv aufgefallen, seitdem du die Community hast? 
Julia: Hundeblogger werden endlich ernst genommen. Zwar leider noch nicht von allen Unternehmen, aber ich habe Erfahrungen sammeln dürfen, von denen ich beim Start meines Hundeblogs nur träumen konnte. 

Zudem kann ich durch die Community gerade Blogger-Neulingen helfen, ein wenig schneller bekannter zu werden und ihre Leserschaft zu erweitern. Erst vor kurzem gab es einen großartigen Beitrag von einer Hundebloggerin, deren Blog gerade mal einen Monat online war und der richtig oft gelesen wurde. So etwas freut mich riesig.

Mir persönlich geht es seit der Gründung der Community richtig gut, denn es macht wahnsinnig Spaß sich soviel mit Themen rund um unsere lieben Fellnasen auseinandersetzten zu dürfen. Zudem möchte ich den täglichen Austausch mit anderen Hundebegeisterten auf gar keinen Fall mehr missen.

      Hundekind Abby: Was kann man in den nächsten Wochen und Monaten in der Community noch erwarten?
      Julia: Wir haben da so einiges geplant. Neben unseren laufenden Aktionen wie dem „Hundeblog der Woche“, und unseren Thementagen, werden wir zum Beispiel wieder Produkttester-Teams für einzigartiges Hundezubehör suchen. Darüber hinaus wird diese Tage ist ein größeres Projekt starten, das, wie sollte es anders sein, etwas sehr bloggertypisches ist. Also schaut doch mal vorbei...wir freuen uns auf Euch!
      
      Wir sind in der Community übrigens auch vertreten. Liebe Julia, wir danken dir auf jeden Fall für das Interview und wünschen dir mit der Community weiterhin noch viel Erfolg.

Eure Abby

You May Also Like

0 Kommentare