Das Hundehandtuch von Wet Pet [Werbung]

Mittwoch, Dezember 07, 2016 Hundekind Abby 0 Comments

Hallo ihr Lieben,

das Wetter wird immer rauher und es regnet auch inzwischen richtig oft. Was macht man dann mit dem Hund, wenn er nass ist? Bisher haben wir immer ein altes Handtuch genommen, aber so langsam ist das auch hinüber. Also ein neues kaufen? Oder doch ein spezielles für den Hund? Bisher waren wir da sehr skeptisch und haben deswegen das Mikrofaserhandtuch von Wet Pet getestet.



Bisher war das Einzige, was wir aus Mikrofaser hatten irgendwelche Putzlappen für Fenster und Scheiben. Daher war ich diesebezüglich etwas skeptisch. Aber erst einmal zu den Fakten. Das Handtuch ist in 5 wirklich schönen Farben erhältlich (Navyblau, Grün, Pink, Grau und Blau). Es besteht, wie bereits gesagt aus Mikrofaser und hat eine Größe von 120x80cm. Und das besondere an diesem Handtuch: Es wird in einem passenden Beutel geliefert.

Die Handhabung


Das Mikrofaser erinnert mich zwar anfangs immer noch an die Putzlappen, ließ sich aber wirklich toll benutzen um Abby nach Regenspaziergängen zu trocknen. Dabei ging auch viel Feuchtigkeit ab. Besoners praktisch war, dass das Handtuch so groß ist. Außerdem kommt man mit dem Handtuch auch an schwierige Stellen. Das sind bei Abby besonders die Beininnenseiten. Die bleiben immer am längsten nass und ds hinterlässt dann Spuren in der ganzen Wohnung.


Übrigens verliert das Handtuch auch anch dem Waschen weder an Farbe, noch an Saugfähigkeit. Das hat uns besonders gefreut und auch überzeugt. Unser altes Handtuch hat nämlich so langsam aber sicher den Geist aufgegeben und es gibt ja nichts schlimmeres als nicht trocknende Handtücher.

Übrigens wäre es auch kein Problem, das Handtuch irgendwohin mitzunehmen. Es liegt nämlich gerade einmal 210 Gramm. Das ist gefühlt nichts. Wir hatten es trotzdem immer in der Wohnung, weil es für uns dort am meisten Sinn gemacht hat, Abby abzutrocknen. Aber auch im Auto könnte man solch ein Handtuch, dank des Beutels, ohne Probleme neben dem Sanikasten oder der Hundebox verstauen.

Der Beutel


Nun kommen wir zu dem Beutel, in dem das Handtuch geliefert wird. Ich muss zugeben, ich dachte das würde in einem Dilemma enden, welches ich zum Beispiel mit Schlafsäcken immer habe. Ich kriege die zwar ohne Probleme aus dem Sack, hineinbekomme ich sie nur nie wieder. Daher war ich sehr skeptisch, was das wieder in-den-Beutel-bringen des Handtuchs angehen würde. Aber hier war ich wirklich sehr überrascht! Das Handtuch lässt sich ohne Probleme wieder zusammenfalten und passt sogar ohne Gewürge wieder in den Beutel. Ich habe in dem Moment quasi Herzchen in den Augen bekommen.

Unse Fazit

Ich muss zugeben, es gibt so Dinge von denen dachte ich, dass man sie nicht braucht. Ein Mikrofaserhandtuch für den Hund gehörte da dazu. Das Wet Dog Handtuch ist allerdings so praktisch, saugstark und schön, dass ich ein wenig neidisch auf das Hundekind bin. Wir müssen jetzt auf jeden Fall nicht mehr überlegen, welches alte Handtuch wir für Abby nehmen.



Jetzt hat sie ihr eigenes und es gibt da keine Diskussionen mehr. Vanessa, die Besitzerin von Wet Pet, kommt übrigens ursprünglich aus Leipzig, was uns gleich nochmal symphatischer war. Sie hat die Firma auf eigene Faust gegründet, hatte die Idee dazu und hat sie dann in die Tat umgesetzt. Von uns gibt es an der Stelle auf jeden Fall 5 von 5 Abbys!


Wenn ihr jetzt auch eines bestellen wollt, könnt ihr das hier tun:



Eure Dini

0 Kommentare :