Zweckentfremdet

Montag, Januar 09, 2017 Hundekind Abby 2 Comments

Hallo ihr Lieben,

schaut euch mal an, was ihr alles für euren Hund besitzt. Ist das ursprünglich alles für den Hund produziert und hergestellt worden? Oder gibt es da vielleicht das ein oder andere Ding, was eigentlich einen ganz anderen Nutzen hatte, ihr aber umfunktioniert habt? Genau nach solchen Gegenständen fragt miDoggy gerade in ihrer aktuellen Blogparade.

Zweckentfremdet - Das Balance Board

Unsere neuste Errungenschaft wurde angeschafft um es absichtlich zweckzuentfremden. Schon lange liebäugelt die Mama damit, etwas für mein Körperbewusstsein zu tun. Daher ist sie bei diesem Facebook auch schon lange in einer Gruppe, die sich genau damit beschäftigt. Jetzt, Anfang des Jahres, war es bei den ganzen Discountern wieder so weit: Jeder wollte die guten Neujahrsvorsätze unterstützen und hat daher gewisse Sportartikel für einen Apfel und ein Ei verkauft. Da haben die Zweibeiner dann zugeschlagen und ein Balance Board gekauft.

Was macht man damit?

Das Balance Board ist eine von vielen Möglichkeiten, den Gleichgewichtssinn eures Hundes zu schulen. Diese Boards sind eigentlich für den Menschen gedacht, dass heißt ihr könnt quasi mit ihm zusammen das Board benutzen. Da das Board auf einem halbrunden Stück Plaste steht, schwenkt es immer auf die Seite aus, auf der das größere Gewicht steht. Um nun das Board gerade zu bekommen, muss das Gleichgewicht ausgeglichen werden. Und das kann man mit dem Hund auch trainieren. Alleine die Tatsache, dass das Board am Anfang auch wackelt, ist für viele Hunde etwas völlig neues und sie müssen lernen, dass das nichts schlimmes ist.


Ganz wichtig ist allerdings: Bevor man mit seinen Hunden arbeitet sollten diese aufgewärmt sein und zwar ordentlich. Bei Doggy Fitness gibt es dazu hier und hier Anleitungen, wie ihr das richtig macht. Und man darf die Hunde auch nicht überfordern. Sobald der Hund Anzeichen von Müdigkeit oder Unkonzentriertheit zeigt, sollte man mit dem Training aufhören.

Wie wollen wir anfangen?

 Das hat sich die Mama natürlich schon überlegt, bevor sie das Board gekauft hat. Fest steht: Es wird für mich viele Leckerlies regnen. Ich soll erst einmal hinter dem Board stehen und mit den Vorderpfoten auf das Board steigen. Dabei wird am Anfang jede Berührung geklickert und belohnt. Sobald sich das dann gefestigt hat, sollen die Pfoten auf dem Board bleiben, auch wenn es etwas wackelt. Ja und wenn ich mich dann quasi freudig auf das Board stürze, dann sollen auch die Hinterpfoten mit auf das Ding. Wie lange wir für das Training brauchen werden? Das ist eine gute Frage und tatsächlich nicht vorauszusagen. Eben, weil wir so etwas noch nie gemacht haben. Umso gespannter sind wir aber, wie ich mich anstellen werde.


Kann man auch noch andere Geräte für das Training benutzen?

Natürlich. Eurer Kreativität zum Zweckentfremden sind keine Grenzen gesetzt. Alles, was irgendwie wackelt kann für solch ein Gleichgewichtstraining genutzt werden. Habt ihr Sitzkissen auf eurem Schreibtischstuhl? Nehmt das! Oder Pezibälle gehen auch. Von denen gibt es inzwischen unzählige verschiedene Farben und Formen. Es gibt inzwischen sogar eine Industrie, die sich auf das Balancetraining mit Hunden spezialisiert hat. Die Bälle, die ihr bei solchen Firmen zum Beispiel kaufen könnt, sind wesentlich stärker und fester. Solltet ihr euch für einen der diversen Bälle entscheiden bedenkt bitte das Gewicht eures Hundes und das, was der Ball aushält.

So ihr Lieben, jetzt verratet uns doch: Wer von euch macht schon solches Bodytargeting und kann uns vielleicht sogar noch Tipps geben? Oder seid ihr jetzt genauso gespannt auf das Thema wie wir? Dann probiert es doch auch mit aus!

Eure Abby

Kommentare :

  1. Richtig cool! Ich liebe solche "Zweckentfremdungen" *lach*
    Im Moment machen wir ziemlich viel mit einem Gymnastikball :) Aber so ein Balaceboard wäre auch nochmal ein Einkauf wert *lach* Es gibt auch noch so kleinere Gymnastikbälle, also die sind eher länglich und dünner (haha, ich kann schlecht erklären, ich weiss :D), die möchte ich auch unbedingt noch haben *grins*

    Ganz Liebe Grüße von Pia mit Amy und Tobi
    www.pia-von-holten.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie cool! Ja ich weiß, welche Kissen du meinst, glaube ich :D Da gibts ja wirklich soooooo viele tolle Sachen. Da kann man ganz viel mit machen!

      Liebe Grüße

      Löschen