Die Schilddrüsenwerte - unsere unendliche Geschichte

Freitag, Februar 17, 2017 Hundekind Abby 4 Comments

Hallo ihr Lieben,

inzwischen sind 3 Wochen vergangen, seit das Hundekind Blut lassen musste. Die Schilddrüsenwerte sollten überprüft werden. Heute ging das Drama in die nächste Runde...


Dass es einige Zeit dauern kann, bis die restlichen Werte da sind, war uns bewusst. Am Donnerstag war es dann aber schon über zwei Wochen her und ich habe beim Tierarzt noch einmal angerufen. Die Sprechstundenhelferin schaute kurz in den Computer und wurde daraufhin auch stutzig. Sie würde sich kümmern und zurückrücken. Mh, naja wenigstens etwas...

Am Nachmittag dann der Anruf, dass irgendetwas mit dem Labor schief gelaufen ist und man noch einmal Blut bräuchte. Große Klasse! Schon total stinkig also einen Termin für heute gemacht und bis heute weiter gegrummelt. Heute stellte sich dann heraus, dass für die restlichen Werte das Blut fehlte und deswegen noch keine Antwort da war. Warum das niemandem aufgefallen ist und uns jemand informiert hat, konnte nicht beantwortet werden.



Also wieder Blut genommen, die Gelegenheit gleich genutzt und Abbys lecken noch mit angesprochen und am Ende die Rechnung bezahlt.

Jetzt wurden zwei Kanülen Blut abgenommen und ans Labor geschickt. Angeblich könnten wir am Montag Nachmittag anrufen und würden die restlichen Werte bekommen. So ganz glauben wir das ja noch nicht, eben weil die Antikörper unseres Wissens nach ja in Amerika getestet werden. Aber gut, wir werden am Montag anrufen und dann geht es sicher weiter mit unserer Neverending Story. Wir wollen doch nun langsam endlich wissen, was los ist....

Habt also auf jeden Fall ein schönes Wochenende, wir halten euch weiter auf dem Laufenden.

Eure Dini

Kommentare :

  1. Das tut mir sehr leid. So ein Ärgernis...


    Ich erinnere mich daran, dass man Socke im Rahmen der Voruntersuchung zur Endoskopie zu wenig Blut abgenommen hatte. Leider musste Socke dazu nüchtern sein, was ihrem Magen nicht gut tut, sie Sodbrennen bekommt und irgendwann Galle spukt. Zudem ist die Haut von Socke wegen der vielen Blutabnahmen schon vernarbt und das Blut fließt schlecht... Echt sehr bitter.

    Wir drücken Euch fest die Daumen, dass es bis Montag klappt...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, die arme Socke :( Abby hat es Gott sei Dank ganz tapfer genommen und auch nur 1 mal die Pfote weggezogen und ein kleines Blutbad angerichtet. Hoffen wir, dass sie jetzt erstmal ihr Blut behalten darf.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich finds unglaublich, dass die noch einmal abkassieren, wenn doch bei denen was schief gelaufen ist...
    Bei Yumos Kastration ist auch ein bisschen was schief gelaufen und wir mussten für die Nachbehandlung nur einmalig 50 Euro zahlen, obwohl wir ansonsten wahrscheinlich mehrere Hunderter hätten zahlen müssen - da bin ich echt super glücklich mit der Tierklinik

    Na ja ich hoffe für euch, dass es jetzt klappt und ihr bald Gewissheit habt!

    Liebe Grüße
    Alina mit Yumo und Yari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir mussten dann "nur" das Blutziehen noch einmal bezahlen. Das hätten wir ja auch, wenn die vorher gemerkt hätten, dass es zu wenig Blut war. Ärgerlich ist es trotzdem, du hast du Recht!

      Löschen