Die Läufigkeit bei Hündinnen - Da muss man durch!

Mittwoch, März 29, 2017 Hundekind Abby 4 Comments

Hallo ihr Lieben,

seit Samstag sind wir mitten drin: Abby ist wieder läufig. Dieses Mal habe ich aber schon drauf gewartet, da ich eigentlich schon Anfang des Monats damit gerechnet hatte. Aber nein, so hat sie lieber gewartet, bis das Wetter wieder richtig schön ist. Wenn ihr auch mit dem Gedanken spielt euch eine Hündin ins Haus zu holen oder gerade kurz vor der ersten Läufigkeit steht, haben wir für euch die wichtigsten Informationen darüber herausgesucht.

Die Läufigkeit bei Hündinnen - Da muss man durch!



Junge Hündinnen werden in der Regel zwischen dem 6. und 12. Lebensmonat das erste Mal läufig. Das richtet sich danach, wann die Hündin das ausgewachsene Gewicht erreicht hat. Und ab dann kommen sie meistens in einem Zyklus aller 6-9 Monate wieder. Bei Abby hat es sich mit den 6 Monaten inzwischen auch recht gut eingepegelt.

Die Läufigkeit der Hündin kann man in 4 Phasen einteilen:

1. Proöstrus
Mit dieser Phase geht die Läufigkeit los und ist für den Besitzer auch leicht zu erkennen. Die Hündin gibt einen blutigen Ausfluss ab. Manchmal kann man schon ein paar Tage vorher erahnen, dass es bald losgeht. Die Hündin riecht dann nämlich schon sehr gut und die Rüden springen meistens darauf an. In der Regel dauert der Proöstrus, oder auch Vorbrunst genannt, 9 Tage, allerdings kann die Dauer auch zwischen 3 und 17 Tagen dauern.

2. Östrus 
Das ist die Zeit, in der es gefährlich werden kann, wenn ihr keine Welpen wollt. In dieser Zeit kommt es nämlich zur sogenannten Standhitze. Die Hündin bleibt nun nämlich ruhig stehen und dreht ihren Schwanz zur Seite, was die Rüden natürlich wahnsinnig spannend finden. Während der Brunst, wie der Östrus auch genannt wird, hat die Hündin mehrere Eisprünge. Die fruchtbarsten Tage sind hierbei vom 2. bis 4. Tag. Zu erkennen ist der Östrus daran, dass der blutige Scheidenausfluss sich nun wässrig färbt.

3. Metöstrus
In dieser Phase der Läufigkeit färbt sich der Ausfluss gelblich und verschwindet dann ganz. Äußerlich scheint die Läufigkeit also überstanden zu sein. Sollte es jedoch zum Deckakt gekommen sein, ist diese Phase besonders wichtig. Während der Bildung der Eierstöcke entstehen Gelbkörper. Diese bilden dann das Hormon Progestron. Das tun diese Gelbkörper übrigens egal ob es zur Befruchtung kam oder nicht. Sollte es aber zu eben jenem gekommen sein, sorgt das Progestron dafür, dass der Embryo sich einnisten kann. Diese Gelbkörper sind erst nach 9 bis 12 Wochen vom Körper abgebaut wurden. Manchmal kann es während des Abbaus dazu kommen, dass der sinkende Gelbkörper-Wert die Herstellung von Prolaktin ankurbelt. Diese führt zur Milchbildung, was auch erkärt, warum scheinträchtige Hündinnen Milch geben könnten.

4. Anöstrus
Die letzte Phase ist eine Art Ruhephase. Das heißt, in dieser Zeit passiert nichts aktives. Diese Phase dauert am längsten, da sie erst endet, wenn der Proöstrus beginnt.



Was solltet ihr während der Läufigkeit beachten?

Ich weiß, die Zeit einer läufigen Hündin ist furchtbar anstrengend, dennoch solltet ihr im Sinne der Rücksichtnahme einige Dinge beachten:

1. Meidet Hundewiesen
Ja es klingt hart, aber auf Hundewiesen treiben sich auch viele Rüden rum. Klar kann man jetzt sagen, dass die Hundehalter ihren Hund einfach unter Kontrolle haben sollen, aber mal ehrlich: Die Rüden finden den Duft mehr als anziehend und selbst, wenn sie nicht quängeld über die Wiese rennen, so werden sie eurer Hündin wahrscheinlich auf die Pelle rücken, was dieser zusätzlich Stress verursacht. Sucht euch in der Zeit lieber ruhigere Gegenden, in denen ihr möglichst wenige Hundebegegnungen habt.

2. Leint euren Hund an
Oft vergessen die Hündinnen während der Läufigkeit ihre Ohren Zuhause oder schrauben sie sogar ab. Um euren Hund und andere nicht zu gefährden, leint euren Hund in der Zeit an. Auch eine Schleppleine wäre okay. Für den Fall, dass eure Hündin nämlich meint das Weite suchen zu müssen, habt ihr immer noch die Kontrolle über sie.

3. Gebt anderen Hundebesitzern von weitem schon Bescheid
Auf der Abendrunde laufen euch einige Hunde wieder über den Weg, könnten aber ausweichen? Vielleicht trefft ihr euch sogar immer zu einem kurzen Schwäzchen? Sagt ihnen doch schon aus etwas Entfernung, dass eure Hündin läufig ist. Viele freuen sich über den Hinweis und machen dann erst einmal einen Bogen um euch.

4. Sichert eure Wohnung
Und damit meine ich jetzt nicht, dass ihr die Türen zuschließen müsst. Nein, so schlimm ist es nicht. Aber liegt euer Hund gerne auf dem Sofa oder dem Bett?In der Zeit sind Überwürfe wahnsinnig wichtig. Ansonsten müsstet ihr gefühlt täglich die Bettwäsche waschen oder das Sofa putzen. Auch wäre es unfair genau in der Zeit eurem Hund das Liegen dort zu verbieten. Immerhin leidet das arme Hundekind ja sowieso.

5. Seid nachsichtig
Manchen Hündinnen geht es in der Zeit wirklich nicht gut. Sie wollen viel schlafen und haben keine Lust auf große sportliche Aktivitäten. Nehmt das so hin und zwingt sie nicht, irgendetwas zu tun. Natürlich sollen eure Hündinnen trotzdem raus und aufs Gassigehen kann nicht verzichtet werden, fahrt aber vielleicht den Hundesport für die drei Wochen zurück.


Und jetzt wünschen wir euch möglichst stressfreie Wochen.

Eure Abby und Dini

Kommentare :

  1. Unsere Paula war kürzlich läufig und mein Nachbar (er hat 2 Hunde) meinte eines Morgens: "Oh, ich habe die ganze Nacht kein Auge zu getan, weil meine Hündinnen die ganze Nacht immer wieder gebellt haben, weil deine Hündin die ganze Nacht gewinselt hat!" .... Ich sagte ihm dann, dass das unmöglich sein könnte, da ich das gehört hätte, sie schläft ja in meinem Arm. Bis ich drauf gekommen bin, dass da wohl ein Rüde ausgebüxst ist und vor dem Gartentor seine "Liebeslieder" gesungen hat. Paula hat das aber wohl nicht beeindruckt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, der arme Nachbar :D Und der arme kleine Wauz. Haha.

      Löschen
  2. Hallo, ich merkte bei Lady ca. 2 Wochen vor der 1. Läufigkeit das irgendetwas in Anmarsch ist. Sie war sehr unruhig, roch dauernd an ihrem Allerwertesten und war voll zickig..Lady halt. Seit ca. 1/2 Jahr ist sie kastriert und sie fühlt sich wohl. LG Claudia&Lady

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Zusammenfassung :)

    Ich warte gerade auf Bellas zweite Läufigkeit, sie lässt sich Zeit - also genau wie bei der ersten. :D

    AntwortenLöschen