What's in my Bag?

by - Montag, April 10, 2017

Hallo ihr Lieben,

die liebe Sabrina von Dietutnichts hat uns nominiert euch zu erzählen, was wir während eines Gassigangs immer in unserer Tasche haben.



Sabrina hat in ihrem Post dazu ihre schöne Handtasche samt aller Hundeaccessoires vorgestellt. Und an der Stelle haben Abby und ich uns erst einmal fragend angeguckt. Wollt ihr wissen warum?

Wir haben nämlich fast nie eine Tasche dabei! Wenn es nicht mit dem Auto irgendwohin geht und somit alle Papiere dabei sein müssen,oder die Kamera wieder mitgeschleppt wird, haben wir alles nötige in meinen Jackentaschen. Und viel ist auch da nicht dabei: Kotbeutel, der Schlüssel und je nach Abbys Verfassung ein paar Leckerlis. Jetzt in der Läufigkeit reagiert sie darauf draußen sehr gut. In normalen Zeiten brauch ich ihr auch damit nicht kommen.



Der ein oder andere wird jetzt sicher die Hände über dem Kopf verschränken und Hilfe rufen.

Auch wenn es erst einmal so klingt: deswegen sind unsere Spaziergänge nicht langweilig. Wir suchen uns immer vor Ort etwas zum spielen. Sei es ein paar Bäume um die wir rennen können, ein paar Tricks die wir üben können oder einfach nur das aufmerksame nebeneinander laufen. Ihr seht schon, bei uns läuft das alles ein wenig anders. Ob das jetzt an Abbys Erkrankung liegt, möchte ich aber sogar mal bezweifeln. Ich kann mich noch erinnern, dass wir mal eine Phase hatten, in der wir uns mit anderen Hunden immer auf der Hundewiese getroffen hatten. Da musste immer eine ganze Tasche mitgeschleppt werden mit ganz vielen Spielsachen, Decken für uns zum draufsetzen und natürlich Wasser. Das nehmen wir im Sommer natürlich auch mit wenn die Spaziergänge länger sind, aber auf alles andere verzichten wir. Damals hatten wir bei den Spaziergängen nämlich noch viel weniger voneinander. In der Zeit dachten wir auch noch, dass Hunde unbedingt ständig ewig auf die Hundewiese müssen um sich auszupowern. So kamen wir an der Hundewiese an, das Hundekind klingte sich mental bei mir aus und machte für die nächsten ein bis zwei Stunden ihr Ding. Wir saßen währendessen am Rand der Wiese und quatschten, beobachteten die Hunde. Aber ein wirkliches miteinander? Das gab es nicht. Inzwischen wissen wir es besser und daher verzichten wir auch auf großes Gepäck.

Wie ist das bei euch, was habt ihr bei den Spaziergängen immer dabei?

Eure Dini

You May Also Like

4 Kommentare

  1. schaut bei uns ziemlich ähnlich aus :)
    Wobei... dadurch, dass wir fast immer im Wald unterwegs sind fallen bei uns sogar die Kotbeutel weg. Kekse habe ich in der Regel auch nie dabei...

    und so kommts, dass ich an "normalen" Tagen eigentlich nur den Haustürschlüssel und maximal noch die Pfeife für den Rückruf dabei habe. :)

    Wenn die Spaziergänge länger oder an fremden Orten oder mit anderen Hunden sind, dann kommen auch schonmal Kekse mit und Kotbeutel und je nachdem die Kamera, etwas zu trinken und so... aber in der Regel ist fast nichts dabei.
    Vor allem wenns wärmer wird, finde ich es auch eher nervig, so viel mit rum zu schleppen, wenn ichs nicht ganz dringend brauche... :)

    liebe Grüße
    Alina mit Yumo und Yari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kotbeutel sind bei uns ein Muss, Immerh! Wenn Sie nämlich auf den Waldweg macht oder ganz knapp daneben, dann machen wir es auch weg :)

      Löschen
  2. Wir haben es mit eigenen Augen gesehen :-) Okay, diesmal hatten wir auch nicht wirklich was dabei außer ein Futter in der Tasche - das ist ja bei uns schon fast ein Muss ..
    Liebste Grüße wieder zurück im Pott
    Lizzy mit Ememely und Hazel

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich sehr minimalistisch! Auf den normalen Spaziergängen nehmen wir auch nur wenig mit.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen