Könnte das funktionieren?

by - Montag, Juli 31, 2017



Hallo ihr Lieben,

Donnerstag war ich mit Abby mal wieder an unserem Lieblingssee. Nachdem das Auto so lange kaputt war, waren wir dort dieses Jahr noch nicht. Davor waren wir regelmäßig abends an den leeren Stränden. Also dachte ich eigentlich, dass sie sich freuen und baden gehen wird. Doch es kam alles ein wenig anders. Bei Instagram hatte ich euch mit auf den Spaziergang genommen. Allerdings hat das Hundekind die ganze Zeit geningelt, bis auf die Momente, in denen ich gefilmt hatte. Sie war wieder nicht ansprechbar und reagierte weder auf "Sitz", noch auf "Hier".

Was können wir noch tun um ihr zu helfen?

Ich weiß, dass ich in solchen Momenten zu ihr eigentlich nicht durchdringen kann. Ich hatte unsere gebackenen Leckerchen dabei und zu Hause findet Abby die großartig. Am See hat sie sie nicht mit dem Hintern angeguckt. Wenn sie in solchen Momenten nicht "Sitz" macht, dann kann ich damit leben. Was allerdings gefährlich werden kann ist, wenn sie nicht auf "Hier" hört. An sich schaut sie alle paar Meter nach mir und geht nicht zu weit weg. Wenn aber doch einmal Gefahr kommt muss ich einfach sicher sein, dass sie kommt. Mit meiner Stimme dringe ich allerdings nicht zu ihr durch.

Deswegen kam mir eine Idee!

Oder sollte ich besser sagen: Ein Gedanke? Im Geburtsvorbereitungskurs hatten wir einmal das Thema, dass die Frauen während der Geburt von den Hebammen quasi angeschrien werden, weil man in dem Moment einfach nicht ansprechbar ist. Nur die lauten Stimmen dringen dann zu den Frauen durch. Würde man unter starken Wehen oder beim Pressen normal mit den Frauen reden, würden sie das gar nicht hören, weil sie so in ihrer Welt sind. Tatsächlich war das auch bei mir so.


Wäre das vielleicht eine Hilfe?

Also versteht mich jetzt nicht falsch, ich will Abby nicht anschreien! Nichts läge mir ferner. Aber vielleicht könnte man sich ein Hilfsmittel zur Hand nehmen. Dabei kam mir die Idee, Abby auf eine Hundepfeife zu konditionieren. Vielleicht würde im Moment ihrer Hysterie dann dieser bekannte und vor allem laute Pfeifton zu ihr durchdringen können und sie erreichen.

Ich hatte im Netz schon einmal nach Hundepfeifen gesucht und bin dabei auf eine Marke gestoßen, die zwei verschiedene Töne anbietet. Außerdem soll sie wissen, dass es bei der Pfeife das ultimative Megaleckerchen gibt. Dabei schwanke ich noch zwischen Käsewürstchen oder selbstgemachten Tubenleckerchen. Der Vorteil bei der Tube wäre, dass Abby aktiv aus der Tube lecken müsste. Zumindest, wenn Abby auch so "funktioniert", wie ich mir das denke.

Der Spaziergang hat mir auf jeden Fall gezeigt, dass wir noch weit entfernt von ihrer Wohlfühldosis sind. Wir wussten von Anfang an, dass die Reise eine lange wird. Am Anfang haben wir gute Fortschritte gemacht, momentan hab ich das Gefühl, dass es stagniert. Das ist aber total normal. Tiefs gibt es halt immer. Wir müssen nur einen Weg finden, dieses Tief irgendwie zu überstehen und zwar trotzdem sicher für das Hundekind.

Deswegen werden wir jetzt erst einmal eine Hundepfeife besorgen und dann schauen wir mal, ob mein Gedanke vielleicht richtig war.

Eure Dini

You May Also Like

8 Kommentare

  1. Guten Morgen Ihr Lieben,

    wir drücken euch Daumen und Pfoten!

    Zwar sind wir nicht von eurem Leid betroffen, aber als Kathy zu mir kam war sie sehr autark. Als ich eure Videos sah fiel mir vom Verhalten eine gewisse Ähnlichkeit auf. Inzwischen haben wir gelegentliche "Rückfälle" wenn besonders gute Düfte in der Luft liegen oder wir in einer neuen Umgebung sind - oder an Orten die sie mit etwas ganz tollem verbindet und quasi alles neu erkunden muss, weil wir schon lange nicht mehr dort waren.

    Inzwischen habe ich sie soweit, dass ich sie durch lautes rufen oder einen schrillen Pfiff wieder zurück holen kann. Im Jagdmodus ist es meist ein aggressiver Ruf (kling schlimmer als es ist, aber es funktioniert) und sonst meist der Pfiff. Von daher glaube ich kaum, dass es schaden wird. :-)
    Inzwischen trainieren wir auch mit der Pfeife, vor allem weil man eben aus eigener Kraft nicht immer Pfeifen kann.
    Wir wünschen euch ganz viel Erfolg und sind gespannt auf eure Erfahrungen!

    Liebe Grüße,
    Yvo & Kathy

    AntwortenLöschen
  2. Die tauben Ohren kommen mir bekannt vor �� so eine schlecktube haben wir auch, die ist in der Regel für den Rückruf gedacht. Echt praktisch, da man sie abwechslungsreich selber befüllen kann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habt ihr eine zum selber befüllen? Wo habt ihr die denn her?

      Löschen
  3. Wir drücken Euch ganz doll die Daumen!Tubenmäßig kann ich die von Dr. Clauders empfehlen, die finde ich mega gut zu händeln. Und die kann man, wenn sie leer ist - auch selber befüllen :) Alle anderen Tuben die wir bislang getestet haben (die zum selberfüllen) fand ich schrecklich.

    Viele liebe Grüße
    Lizzy mit Emmely und Hazel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit denen liebäugle ich schon ein wenig. Die kann man aber nur online bestellen, oder?

      Löschen
  4. Ich drücke die Daumen das das mit der Pfeife klappt! Ist ja wirklich nicht so super wenn Abby nich ansprechbar ist... vor allem in Situationen wo Gefahr da ist...

    Liebe Grüße
    Nadine und Alfi

    AntwortenLöschen
  5. Tatsächlich muss ich Skadi manchmal auch etwas lauter ansprechen, wenn sie sich fest geschnüffelt hat. Das finde ich überhaupt nicht schlimm und hat auch nichts mit brüllen zu tun. Meine Stimme wird nur lauter, klarer und deutlicher.

    Für Fälle, in denen ich weiter weg bin, Pfeife ich einfach. Dass dringt immer durch : D

    Liebste GRüße
    Dani mit INuki und Skadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, na das klingt ja gut! Vielleicht klappt das dann bei Abby ja wirklich!

      Löschen