Gesehen in Die Höhle der Löwen: Der Yummynator [Werbung]

by - Dienstag, November 14, 2017



Hallo ihr Lieben,

ich liebe die Höhle der Löwen, doch die Sendung kann meiner Meinung nach immer dann noch besser werden, wenn Produkte rund um den Hund vorgestellt werden.

Gerade eben war es wieder so weit und mal ehrlich - ich habe gerade ganz schlimm das Bedürfnis nach einem kleinen, niedlichen Welpen.

Aber kommen wir zurück zum Wichtigen, wir wollten euch nämlich unsere Erfahrungen mit dem alten Model von Yummynator berichten. Quasi von der Höhle der Löwen direkt zu Hundekind Abby.

Yummynator - Der rutschsichere Hundenapf.

Viele kennen das sicherlich, der Hund freut sich so sehr auf sein Futter, dass er es nicht erwarten kann und sich dann auf den Napf stürzt. Dabei bleibt der Napf aber nicht nur an einer Stelle stehen, sondern wandert durch die ganze Wohnung. Bei uns ist das jedenfalls so, weswegen wir bereits Abbys Futternapf nachbearbeitet haben. Jetzt gibt es aber einen Futternapf, bei dem das Rutschen unmöglich sein soll.



Wen könnte man dazu also besser in den Test schicken als das geliebte Hundekind?


Der Napf von Yummynator besteht aus einem Material, welches sich gummiartig anfühlt und von alleine auf dem Unterboden festsaugt. Somit kann der Napf weder verschoben, noch umgeschubst werden. Das bedeutet auch für den Trinknapf - nie wieder nasse Küchen!

Damit aber nicht nur der Napf an Ort und Stelle bleibt, sondern die Umgebung auch noch geschützt ist, hat der Napf eine integrierte Matte, damit Futterreste, die links und rechts neben dem Napf einfach weggewischt werden können und den Boden nicht beschmutzen. Bei den neuen Modellen könnt ihr die Schüssel von der Matte trennen und beide gesondert in die Spülmaschine geben oder eben spülen. Total prakisch! Den Napf gibt es in drei verschiedenen Größen und vielen tollen Farben.

Soweit die Theorie, kommen wir zur Praxis. Dafür haben wir Abby zwei Näpfe gefüllt. Einen mit Futter und einen mit Wasser. Unsere Küche steht regelmäßig dank ihres Wasserspritzens unter Wasser. Mit dem Futter hingegen hatten wir bisher keine Probleme, außer wir haben Leber am Stück gefüttert. Das wurde raussortiert, der Rest wurde gleich verspeist. Auch hat Abby immer jeden letzten Klecks aus dem Napf geschleckert. Wird sie das auch bei den Näpfen des Yummynators tun? Nun, seht selbst:



Ich persönlich finde die Näpfe dafür, dass sie aus einer Mischung aus Gummi und Latex sind (andere nennen es lebensmittelechtes Silikon), schwerer als sie aussehen. Sobald man sie auf den Boden legt, saugt sich die Matte an dem Untergrund fest. Das übrigens nicht nur an Böden, sondern überall wo man ihn hinstellt. Bei uns klebte er sogar kurzzeitig am Stuhl. Dadurch ist ein Verschieben wirklich nicht möglich und der Napf bleibt da wo er ist.

Ihr seht also, der Napf hält tatsächlich was er verspricht. Durch seine drei verschiedenen Größen passt er sich dem Futtervolumen eurer Hunde an. Wir sind auf jeden Fall sehr froh, dass wir von den Metallnäpfen jetzt wegkönnen und haben zusätzlich zwei wunderschöne Farbakzente in unserer Küche. Ich muss ja zugeben, dass mir das Pink am besten gefällt. Das liegt aber wahrscheinlich einfach daran, dass wir ab und an eben doch Mädchen durch und durch sind.

Aber wir können euch ja viel erzählen. Am besten ihr testet den Yummynator einfach selber. Die alte Variante gibt es nicht mehr zu kaufen, dafür aber die neue Version, die bei der Höhle der Löwen vorgestellt wurde. Diese könnt ihr euch gerne hier bestellen. Wenn ihr diesen Link nutzt, entstehen euch keinerlei Kosten, Amazon bezahlt uns aber eine kleine Provision. Somit können wir euch auch weiterhin kostenfreie Inhalte zur Verfügung stellen.



Eure Dini

You May Also Like

3 Kommentare

  1. Wir haben das alte Modell und sind von der Rutschfestigkeit begeistert, aber das Befüllen und Leeren mit / des Wasser7s ist ohne viel Spritzerei leider nicht möglich. Insoweit sind wir froh, dass wir den Napf sehr günstig erworben haben. 20 Euro wäre mir er nicht wert.

    Und der neue Napf ist ja noch nicht fertig entwickelt, so der Erfinder soeben in der Sendung. Sicher ist das Abschraubsystem sicher für unser Problem die bessere Alternative, aber so ganz überzeugt sind wir nach dem Auftritt nicht. Die Welpen waren aber wirklich süß....

    Viele liebe Grüße
    sabine mit Socke, die sich erlauben von ihren eigenen und sehr neutralen Erfahrungen zu berichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben bisher keine Probleme mit dem Wasser gehabt. Ich hab das aber auch sehr langsam gemacht. :)

      Das neue Modell ist jetzt wohl schon auf dem Markt. :)

      Wir freuen uns natürlich immer über neutrale Berichterstattungen, das machen wir ja auch :)

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Bei amazon sieht die Version des Yummynator aber irgendwie anders aus. Da scheint man 400ml Schalen nur in Pink zu bekommen? Ich glaube, damit hat unser "Rüdenhaushalt" ein Problem. ^^

    AntwortenLöschen