Uncategorized

Bäumchen wechsel dich!

Hallo ihr Lieben,

ich muss euch danken! Ihr habt mir so viele tolle Tips gegeben, was ich zu meinem Date mit Kisho anziehen soll, dass mir die Wahl gar nicht schwer fiel. Ich hab mich dann für Schlamm entschieden.

Aber das war ja was. Nachdem ich euch so freudig von meinen Wochenplänen erzählt habe, ist der Mama aufgefallen, dass sie wieder mal an Stilldemenz leidet. Das heißt, sie vergißt alles, wenn sie den Nacktwelpen füttert… Bloß gut, dass ihr das bei mir nie passiert! Wir hatten doch Donnerstag schon ein Essensdate mit Oma und Opa… also haben wir Kisho ganz schnell geschrieben und gefragt, ob er die Woche noch wann anders kann. Was ein Glück. Konnte er. Montag. Also musste ich nur noch 1 mal schlafen und dann konnte ich meinen Kisho wieder sehen – und ihm den Nacktwelpen zeigen.

Wir waren, dank der ganzen Menschenmobile eher an unserem See und so hab ich erst einmal mit der Mama gewartet, während sie das Monster in ein Tuch um ihren Bauch geschnallt hatte. Und schon kam das Menschenmobil von Kisho um die Ecke und da war er. Ihr hättet seinen Blick sehen sollen. Entweder, er hat mich nicht erkannt, oder er konnte es nicht fassen, mich wieder zu sehen nach all den Wochen. Vielleicht hat sein Frauli ihm ja gar nicht bescheid gesagt?

Auf jeden Fall ist er ganz schnell aus dem Auto gesprungen und schon konnten wir das machen, was wir am liebsten machen: spielen. Wir hatten beide unseren See noch nicht vergessen und sind vorgelaufen. Sollten die 2Beiner doch nachkommen. Können wir ja nichts dafür, wenn die so langsam sind. Außerdem war uns eher nach Freudentänzen, statt artig neben den Langsamlatschern zu laufen.

IMG_1045-1 %Hundeblog 
IMG_1046-1 %Hundeblog

IMG_1048-1 %Hundeblog

IMG_1056-1 %Hundeblog

IMG_1060-1 %Hundeblog

Wie ihr seht, sind wir ab und an zu unseren 2Beinern zurückgelaufen. Aber nur manchmal. Und was dieses Mal auch neu war. Unser Fotograf hat sich gewechselt. Die Mama hatte ja den Nacktmull vor ihrem Bauch hängen und da ging Fotos knipsen nicht so gut. Also hat das liebe Kishofrauli das gemacht.

Wir sind übrigens verblieben, dass wir uns jetzt wieder öfter sehen. Ich freu mich ja. Die letzten Wochen ohne meinen Kisho waren nämlich ganz schön blöd! Beste Freunde sind doch was tolles, oder?

Eure Abby

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.