Schwanger mit Hund

Schwanger mit Hund

Ich weiß noch, wie wir vor knapp 4 Jahren den positiven Schwangerschaftstest in den Händen hielten. Und von jetzt auf gleich verändert sich ein komplettes Leben. Man steht auf einmal vor einem komplett neuem Abschnitt und bei vielen treten ganz viele Fragen auf. Deswegen berichten wir euch, wie es bei uns war (und jetzt wieder ist). Schwanger mit Hund ist nämlich auch nicht viel anders, aber eben doch spezieller.

Die Schwangerschaftsübelkeit

Nein, eine Schwangerschaft ist natürlich kein Worst-Case. Im Gegenteil. Es ist wunderbar, einzigartig und ein absolutes Wunder. Aber leider kann es eben auch sein, dass die Schwangerschaft nicht wie im Buche verläuft und daran sollte man vorher einfach einmal gedacht haben und sich Gedanken machen.

Scheinschwanger-1 %Hundeblog

Bei mir war es bei beiden Schwangerschaften so, dass ich die ersten 4 (!) Monate nur über der Kloschüssel hing. Klar, irgendwie muss man (vor allem bei der zweiten Schwangerschaft) funktionieren, aber tatsächlich lag ich die Wochen nur auf dem Sofa oder im Bett und bin nach Bedarf ins Bad gerannt. Unser Kleiner durfte in der Zeit wahnsinnig viel Fernsehen schauen, damit ich irgendwie die Tage hinter mich bringen konnte.

Schwangerschaftsübelkeit ist wohl laut den Lehrbüchern bis zur 12. Woche absolut normal und kommt bei den meisten vor. Manche haben Glück und ihnen ist „nur“ flau im Magen, andere trifft es aber sogar noch schlimmer als mich und sie müssen ins Krankenhaus. Deswegen überlegt euch, wer im Falle eines Falles mit eurem Hund rausgehen kann.

blogger-image-1790582756-1 %Hundeblog

Bei uns hat der Papa die Gassirunden komplett übernommen und als es langsam wieder besser wurde, habe ich mir eine Runde pro Tag wieder zugetraut. Ich bin der Meinung, dass Hunde für eine gewisse Zeit (und damit meine ich nicht die 4 Monate), auch einmal ohne viel Action auskommen. Aber es muss immer sicher gestellt sein, dass euer Hund sein Geschäft machen kann.

Wenn ihr zudem einen Hund habt, der viel geistige Auslastung benötigt, wird es wahrscheinlich nicht damit getan sein, dass euer Partner die Gassirunden alleine übernimmt. Schaut, ob ihr im Freundes- oder Familienkreis Menschen habt, die euren Hund für die Zeit bespaßen kann. Glaubt mir, wenn ihr wisst, dass es eurem Hund gut geht belastet euch das nicht zusätzlich.

Schwanger mit Hund – Nutzt die Zeit!

Angenommen, ihr habt die ersten 3 Monate auch etwas beschwertlich hinter euch gebracht. Bestenfalls habt ihr dann jetzt noch 6 Monate, um euch und euren Hund auf die kommende Zeit vorzubereiten. Was hat euer Liebling noch für Baustellen?

Eines der wichtigsten Dinge, die ihr für die nächsten Monate üben solltet ihr die Leinenführigkeit. Und zwar so, wie ihr es in ein paar Monaten braucht. Möchtet ihr einen Kinderwagen? Dann holt ihn euch schon recht früh und übt mit eurem Hund am besten das Spazierengehen mit Wagen. Für viele Hunde ist das nämlich komplettes Neuland und sie sind erst einmal verunsichert.

DSC_0022-1 %Hundeblog

Wir hatten unseren Kinderwagen übrigens immer nur bei Ausnahmen dabei. Wir sind tatsächlich eher Trageeltern. Aber auch da und besonders da sollte euer Hund leinenführig sein. Immerhin ist es dann nicht mehr ungefährlich, wenn er so sehr zieht, dass ihr Probleme habt stehen zu bleiben. Deswegen nutzt die Zeit und übt ganz fleißig. Glaubt mir, ihr habt es dann leichter, wenn das Baby da ist.

Die richtigen Utensilien

Gut, jetzt nicht mehr für die Zeit, wenn ihr schwanger mit Hund seid, sondern eher danach. Überlegt euch jetzt schon, was ihr für euch, euren Hund und das Baby brauchen werdet. Als Mama hat man ständig wahnsinnig viel dabei. Nunnie, Windeln, bei Bedarf Flaschen mit Nahrung. Aber auch für den Hund hat man ständig Kotbeutel und Leckerchen dabei. Das irgendwie zu verstauen ist wirklich schwierig. Deswegen überlegt, was für euch am angenehmsten ist. Ein Rucksack, eine normale Wickeltasche oder doch eine Hüfttasche, wie wir sie hatten?

Schwanger mit Hund – Weitere Wehwehchen

Ich hoffe, dass sie euch erspart bleiben. Ich stecke gerade voll mitten drin. Symphysenlockerung und damit einhergehend ein ständiger Schmerz beim Laufen. Laut meiner Ärztin soll ich mich so viel es geht schonen. Das mag 1-2 Tage gehen, irgendwann ist einem stinkelangweilig und man fühlt sich sogar unnütz.

DSC_0283-1 %Hundeblog

Überlegt euch schon vorab, was ihr dann machen könntet, wenn ihr ans Bett oder das Sofa gefesselt seid. Ich habe mit Abby das ZOSen wieder für uns entdeckt. Das hatten wir bereits vor einigen Jahren gelernt, etablieren es aber gerade mit einem neuen Suchgegenstand. Das geht tatsächlich ziemlich gut auch auf dem Sofa oder im Bett und auch ein großer Bauch stört bei der Hundesportart nicht.

Außerdem tricksen wir vermehrt. Ab heute werde ich übrigens auf unserem Instagram-Account wöchentlich einen neuen Trick vorstellen und erklären, wie wir ihn aufbauen und lernen. Vielleicht hast du ja Lust, das auch mit deinem Hund zu m

5 Gedanken zu „Schwanger mit Hund

  1. Vielen Dank für die Tipps! Ich bin auch gerade schwanger, aber erst in der 9. Woche. Ich habe das Glück, dass mir „nur“ flau im Magen ist, und trotzdem sind lange Gassirunden wegen der extremen Müdigkeit oft nicht drin.

    Was die Leinenführigkeit betrifft, habe ich mir überlegt, mir die Joggingleine um die Hüfte zu schnallen, wenn wir mit dem Kinderwagen unterwegs sind. Ich bin gespannt, wie das klappt! Wir werden auf jeden Fall vorher üben.

    Hast du Tipps, wie man seinen Hund ans Neugeborene gewöhnt? Unser Sherlock ist ziemlich stürmisch und schleckt gerne ab…

    Ich wünsche deiner kleinen Familie alles Gute!

    1. Hey Caro,

      erst einmal herzlichen Glückwunsch <3

      Also wenn dein Hund richtig doll zieht, hast du am Kinderwagen nicht die Kraft, mit der Hüfte noch den Hund zu halten. Ich würde tatsächlich einfach ganz normal Leinenführigkeit üben und auch schon das ordentliche Laufen am Wagen 🙂

      Also wir haben Abby damals am Baby schnüffeln lassen und danach war das für sie okay. Ansonsten kannst du das Baby auch hoch nehmen, dich langsam zu deinem Hund runterlehnen und immer wenn er zu wild wird, stehst du wieder auf. Somit lernt dein Schatz gleich, dass er nur ruhig ans Baby darf. 🙂

      Liebste Grüße und euch auch das Beste!

  2. Das sind ein paar tolle Tipps. Mein Odie ist eine kleiner Hund und dadurch hatte ich ihn in der Schwangerschaft und danach immer gut im Griff. Besondere Sorgen habe ich mir in der Schwangerschaft gemacht, dass Odie mit dem neuen Baby nicht gut zurecht kommt. Aber die Sorge war zum Glück total unbegründet. Als ich mit Baby aus dem Krankenhaus gekommen bin, habe ich Odie direkt an dem Baby riechen lassen. Er war zwar sehr aufgeregt und hat die ersten Tage alles kritisch beobachtet aber er dann ziemlich schnell begonnen auf das Baby zu reagieren 🙂

    Viele Grüße
    Sina

    1. Hallo Sina,

      oh das klingt wundervoll!!

      Bei uns hat es tatsächlich einige Tage dauert, bis Abby sich ans Baby damals getraut hat. Sie ist immer ins Schlafzimmer und hat sich dort aufs Bett gelegt. Ich hatte dann irgendwann einmal ein „Mutter-Tochter-Gespräch“ (xD) mit ihr und hab ihr gesagt, dass sie doch trotzdem noch zu uns kommen kann und noch zu uns gehört. 10 Minuten später kam sie dann tatsächlich zu uns und seit dem liegt sie auch gerne beim (inzwischen) Großen.

      Ich wünsche euch eine ganz tolle Zeit zusammen, es ist so ein Geschenk Hund und Kind zu haben <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.