DIY – Megakuschelkissen für Hunde || Werbung

DIY – Megakuschelkissen für Hunde || Werbung

Jetzt beginnt schon der November und damit Abbys Geburtstagsmonat. Mein Hundekind wird schon 6. Wäre das irgendwie der Zeitpunkt, den Blog in „Hundedame Abby“ umzubenennen? Nein, sie ist und bleibt mein Hundekind und das lassen wir auch so. Aber ich möchte ihr dieses Jahr wieder etwas tolles schenken und verbinde das gleich zu einem DIY für euch: Ein Megakuschelkissen für Hunde.

Was ist ein Megakuschelkissen?

Vielleicht habt ihr diese Megakuschelkissen ja schon einmal gesehen. Der Stoff sieht großartig weich und kuschelig aus und das Kissen ist soooo voll gefüllt, dass man sich selber reinlegen möchte. Es gibt sie inzwischen von einigen Firmen, kosten aber ein Schweinegeld. Zugegeben, gerechtfertigt, aber über 100 Euro für ein Kissen ausgeben ist bei uns einfach nicht drin.

Kuschelig-768x1024 %Hundeblog

Deswegen habe ich mich auf die Suche gemacht, das ganze kostengünstig selber zu machen. Alles was ich dazu brauchte war Langzottelstoff und eine Füllung. Die Originalmegakuschelkissen sind mit Füllmaterial befüllt, dessen Anschaffung schon allein mindestens 50 Euro kosten würde. Damit fiel das für die Low-Budget-Variante einfach raus und ich habe mal in unseren alten Decken und Kissen gekramt und einige gefunden, die man eigentlich entsorgen könnte (aber nicht muss). Somit war die Füllung also auch gefunden.

Wie näht man das Megakuschelkissen?

Das-wird-benötigt-1024x768 %Hundeblog

Alles was ihr also benötigt ist:
– Langzottelstoff in der für euch benötigten Größe

– Füllmaterial, dass ihr euch ausgesucht habt

– eine Nähmaschine

– optional ein paar Kamsnaps

Ich habe den Stoff rechts auf rechts, also mit den Zottelseiten, aufeinander gelegt und festgesteckt. Ob ihr dazu Stecknadeln oder Klammern nehmt ist euch überlassen. Ich persönlich habe tierische Angst vor Nadeln und benutze deswegen nur diese Klammern.

Zusammenstecken-768x1024 %Hundeblog

Dann werden zwei der drei Seiten zusammengenäht. Ich habe einen einfachen Geradstich genommen, die Ecken habe ich aber durch rückwärtsnähen verstärkt.

nähen-768x1024 %Hundeblog

Nun ging es nur noch an die letzte Seite. Da Abby durch ihr langes Fell schon viel Dreck mitbringen kann, wollte ich den Bezug waschbar machen. Daher sollte er abziehbar sein. Dazu habe ich die Kanten einfach umgenäht. Nun konnte ich den Bezug wenden. Damit die eine Seite aber nicht offen bleibt und die Kissen herausfallen, habe ich einige Kamsnaps daran befestigt. Durch den Zottelstoff fallen diese aber auch nicht weiter auf, was ganz schön ist.

fertige-Kissen-768x1024 %Hundeblog

Nun hieß es nur noch die Kissen in den Bezug stopfen, die Druckknöpfe schließen und voilá, ist das Megakuschelkissen fertig.

Wo haben wir den Stoff her?

Den richtigen Stoff für das Projekt zu finden, ist tatsächlich sehr schwer. Mir war es wichtig, dass die Qualität großartig ist und dass ich keine Angst haben muss, wenn der Minimensch sich auch einmal drauf legt. Er ist nämlich so begeistert von Abbys Kissen, dass er ab und an ins Schlafzimmer geht und das Kissen nur streichelt. Außerdem möchte er jetzt auch so eines…

Daher kam für mich nur der Stoff von Kullaloo in Frage. Durch die furchtbar niedlichen Schnittmuster bin ich vor knapp 3 Jahren für den Minimenschen auf diese tolle Firma aufmerksam geworden und bin nach wie vor begeistert.

Den Zottelstoff gibt es bei Kullaloo in einer wirklich großartigen Qualität – die beste die ich kenne. Und pssst, dort gibt es Langzottelplüsch auch in pink. Aber das allerbeste:

Mit dem Rabattcode „zottelfuerdenhund“ bekommt ihr bei Kullaloo 10 % Rabatt auf den Langzottelplüsch, damit ihr euren Hunden auch so tolle Megakuschelkissen nähen könnt. Der Gutschein ist bis Ende Februar 2019 gültig und wird nach der Eingabe automatisch abgezogen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen.

Eure Dini

2 Gedanken zu „DIY – Megakuschelkissen für Hunde || Werbung

  1. Das Kissen sieht ja toll aus 😍 Für meinen 10kg Moppi genau das richtige 😊😊Muss es aber zwingend mit einer Nähmaschine geschlossen werden, denn weder hab ich eine nich kann ich damit umgehen 🙈 Da bin ich wohl nich etwas hinterher 😄 Liebe Grüße, Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.