Erziehung,  Produkttest

So wird euer Hund ein gelassener Hund. || Werbung

Für den heutigen Beitrag hat mich ein Buch inspiriert. Ein Buch, dass ich tatsächlich nur sehr schwer wieder aus der Hand legen konnte, weil man immer weiter umblättern und mehr lernen wollte. Der gelassene Hund || Selbstbeherrschung, Impulskontrolle, Frustrationstoleranz von Gülay Ücüncü. Was mich dieses Buch gelehrt hat, erzähle ich euch.

Der gelassene Hund

Bevor ich euch einen Tipp gebe, was eurem Hund helfen kann gelassener zu werden, möchte ich euch erst einmal etwas über das Buch erzählen.

Wie schon gesagt, hat das Buch Gülay Ücüncü geschrieben. Sie ist ausgebildete Hundetrainerin und Verhaltensberaterin aus Hamburg. Durch ihre Arbeit als Hundetrainerin weiß sie, wie wichtig es ist, dass Hunde lernen sich selbst zu beherrschen und dadurch gelassener zu werden.

der-gelassene-hund-642x1024 %Hundeblog

Das Buch ist im Kosmos-Verlag erschienen und besteht aus 270 Seiten. Ehrlicherweise muss ich zugeben: Hätte ich das Buch so im Buchhandel gesehen, ich hätte es wohl nicht mitgenommen. Vielleicht bin ich in der Beziehung etwas sehr merkwürdig und ticke nicht ganz richtig: Aber das Buch ist von der Form her eher ein Roman, als ein Ratgeber. Und so hatte ich ganz am Anfang auch ein paar Probleme mit dem Lesen zu beginnen. Jetzt, wo ich es niederschreibe bin ich mir sicher ich ticke nicht ganz richtig… Okay, also zurück zum Inhalt.

Der ist nämlich der Wahnsinn. Wie Dr. Dorit Feddersen-Petersen bereits im Vorwort schrieb ist das Buch großartig, grandios, voll von Informationen und dennoch viel leichter geschrieben als ihre Bücher.

Wenn ihr verstehen wollt, warum unsere Hunde das Gelassensein erst einmal lernen müssen, sind die ersten Kapitel wahnsinnig spannend. Frau Ücüncü erklärt einfach formuliert, welche chemischen Vorgänge für unsere Hunde dabei wichtig sind. Sie erzählt euch welche Hormone dazu beitragen und wo im Gehirn was verarbeitet wird. Jemand, der es schafft schwierige Zusammenhänge leicht zu erklären, hat meiner Meinung nach wirklich Ahnung von einem Thema.

AbbyBlueten-1024x683 %Hundeblog

Nach ganz viel Theorie (und auch tollen Erklärungen, warum unsere Hunde manchmal wie kleine Kinder sind), kommt der für viele wohl wichtigste Teil: Tipps für mehr Gelassenheit.

Probier`s mal mit Gemütlichkeit.

Was ist Frau Ücüncüs Geheimrezept für mehr Gelassenheit? Ganz einfach: Bewegung!

Jetzt fragt ihr euch sicherlich: Wie? Das soll das Geheimnis sein? Gülay Ücüncü hat aber Recht: Kennt ihr das, wenn ihr in der Uni oder auf Arbeit totalen Stress habt und zu nix kommt, weil ihr lernen müsst oder ständig Überstunden schiebt? Mir persönlich geht es seit 4 Wochen so. Erst war der Große krank, dann die Kleine und zwischendurch war der Herzensmann viel auf Außendienst. Ich kam zu gar nichts. Einfach mal raus in die Natur und mich bewegen war nicht drin. Ich merke das momentan auch ganz extrem. Ich bin mega leicht reizbar und explodiere schon bei Kleinigkeiten.

Als Richtwert sagt man bei uns Menschen, dass wir uns 22 Minuten täglich bewegen sollten. Für Hunde wurde dieser Wert noch nirgends getestet. Daher kann man an der Stelle nur an euer Bauchgefühl appellieren. Unsere Hunde brauchen Bewegung. Ob eurem Hund reicht, wenn ihr gemütlich durchs Viertel streift oder er richtig Action braucht, das kommt auf euren Hund an.

Bei Abby war das auch wahnsinnig spannend zu sehen. Der Herzensmann ist mit ihr immer eine Strecke von 3 Kilometern am Stück im zügigen Tempo gelaufen – über mehrere Wochen und Abby war ein anderer Hund. Ausgeglichen und einfach zufrieden. Probiert es einfach mal und testet, was euer Hund benötigt. Ich bin gespannt, welche Veränderungen ihr bemerken werdet!

Wenn ihr jetzt auch gespannt seid und dieses tolle Buch von Gülay Ücüncü auch gerne lesen möchtet, könnt ihr es wie immer gleich hier bestellen. Für euch entstehen keinerlei Mehrkosten, ich bekomme aber eine kleine Provision und kann euch auch weiterhin kostenlose Informationen zur Verfügung stellen.

Was macht ihr noch um eurem Hund zu helfen entspannter zu sein?

Eure Dini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.