Urlaub

Das Hochsauerland – unterschätzes Urlaubsziel?

Die Sommerzeit steht bevor und damit auch die Hauptreisezeit. Die meisten Hundebesitzer, die ich gefragt habe, reisen mit ihren Hunden entweder an die Ost- oder Nordsee, oder nach Bayern in die Berge. Dabei hat Deutschland doch noch so viele tolle, andere Ecken. Heute möchte ich euch zeigen, ob es sich lohnt das Hochsauerland mit Hund zu erkunden.

Wo ist das Hochsauerland?

Für das Hochsauerland gibt es keine klar definierten Grenzen. Meistens spricht man heutzutage aber von der Gegend im Südosten des nordrhein-westfälischen Hochsauerlandkreises um den Winterberg und im Westen von Willingen.

ID0684Gi-1024x683 %Hundeblog

Auch wenn das Gebiet Hochsauerland heißt, so zählt es nicht im engeren Sinne zum Sauerland.

Die (zumindest mir) bekannteste Stadt im Hochsauerland ist wohl Willingen. Wir haben dort schon als Kinder Urlaub gemacht. Aber auch so hat man Willingen schon einmal gehört, wenn man ab und an mal Skispringen schaut.

Was kann man im Hochsauerland mit Hund machen?

Die wohl wichtigste Frage, die ich mir stelle, wenn ich nach einem geeigneten Urlaubsort suche ist: Was kann ich dort mit Abby unternehmen?

Das Hochsauerland ist eine wundervolle Wanderregion. Der Deutsche Wanderverband hat die Region um Willingen jetzt als „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet.

icXV9ben-1024x683 %Hundeblog

In der Mittelgebirgslandschaft ist wirklich für jedes Wanderniveau etwas dabei. Dabei sind die Wanderwege aber bei weitem nicht so überlaufen, wie zum Beispiel die sächische Schweiz oder der Harz. Ihr seid euch nicht sicher, ob auch ihr den perfekten Wanderweg für euch findet? Nun, der Tourismusverband verspricht: Wer ins Hochsauerland kommt, kann ohne Probleme 5 Tage lang durchwandern. Hier findet ihr ein Tourenportal, bei dem ihr schon einmal Wanderluft im Hochsauerland schnuppern könnt. Insgesamt warten dort mehr als 66 km Wanderwege auf euch!

Aber nicht nur zu Fuß könnt ihr mit eurem Hund das Hochsauerland entdecken, sondern auch zu Rad ist die Region einfach herrlich. Die Region ist sehr gut vernetzt und verbunden, so dass ihr mit eurem Hund am Rad viele Kilometer radeln könnt.

Findet man schnell eine Übernachtungsmöglichkeit mit Hund?

Ich darf euch schon einmal verraten: Wenn nichts dazwischen kommt, werden wir diese Urlaubsregion während der Elternzeit noch einmal genauer testen. Alles, was ich euch bisher verraten habe waren Infos, die ich mir schon selber zusammengesucht habe.

Fakt ist, in den gängigen Urlaubsportalen findet ihr, wie in anderen Regionen auch, ohne Probleme Unterkünfte mit Hund. Wie immer heißt es natürlich, sorgsam mit dem Eigentum anderer umzugehen. Immer weniger Vermieter vermieten an Urlauber mit Hund, weil es leider immer schwarze Schafe gibt, die die Wohnungen und Häuser wie Sau hinterlassen.

1Tq43bDD-1024x683 %Hundeblog

Wir persönlich bevorzugen Ferienhäuser oder Ferienwohnungen. Hotels sind uns tatsächlich zu hektisch und mit Abby auch einfach nicht die richtige Wahl. Wenn ich ein Ferienhaus auswähle, schaue ich mir immer erst einmal die Umgebung an und schaue dann, wie weit eventuelle Unternehmungen weg wären.

Wenn mir das gefällt, schreibe ich die Vermieter an und weiteres wird geklärt. Also eigentlich ganz einfach.

Wer von euch war denn schon einmal in der Region Hochsauerland und kann uns ein paar Tipps geben, was wir uns noch ansehen sollten?

Eure Dini

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.