Alltägliches

Perfekte Urlaubslektüre: Ein deutscher Wandersommer || Werbung

Und auf geht es zur letzten Empfehlung für eure Urlaubslektüre. Montag ging es ans Lagerfeuer, gestern ins Hostel und heute. Ja heute habe ich etwas überlegt, welche Stimmung das Buch denn in mir hervorgerufen hat. Schlussendlich bin ich zum Schluss gekommen: Ein deutscher Wandersommer führt einen zurück in die Schule. Zu einem Vortrag von einem Lehrer, dem man super gerne zuhört.

Kennt ihr diese Lehrer, die einen mit ihrer Art fesseln? Wo der Unterricht nicht langweilig wird? Die Art und Weise von Andreas Kieling hat mich an einen solchen erinnert. Er schafft es dabei sogar mehrere „Unterrichtsfächer“ zu kombinieren und einen mit Spaß bei der Sache neues Wissen an die Hand zu geben.

12-1 %Hundeblog

Auch dieses Buch ist im Malik-Verlag erschienen. Dabei ist es aber nicht von vornherein als Buch gedacht gewesen, sondern eher eine Ergänzung zu einer Fernseh-Doku.

Wer ist Andreas Kieling?

„Ey cool, das ist doch der Typ aus Gotha, oder?“ Das waren die Worte des Herzensmann, als er das Buch von mir gesehen hatte. Da ich noch nicht angefangen hatte, musste ich da noch mit den Schultern zucken. Ich wusste nur, dass Andreas Kieling Journalist ist und bereits mehrere Sendungen fürs ARD gemacht hat. Nun sollte er zum Jubiläum des Mauerfalls eine Sendung für Arte machen.

13-1 %Hundeblog

So nahm er seine Hündin Cleo mit und machte sich auf den Weg. Im Rucksack die Filmkamera und eine ganze Menge Neugier hatte er ebenfalls dabei. Da er sonst die abgelegensten und wildesten Regionen der Welt besucht, war er etwas skeptisch, was er wohl auf seiner Reise finden würde.

Um was geht es in dem Buch?

Der Weg seiner Wanderung sollte entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze gehen. Ist euch bewusst, dass diese 1.400 Kilometer lang ist? Gestartet ist er im Dreiländereck Tschechien, Sachen, Bayern und sein Ziel war die Ostsee.

Cleo, seine Schweißhündin, begleitet ihn auf dem Abenteuer. Zusammen mit ihr erlebt er spannende Abenteuer, trifft interessante Menschen und wahnsinnig tolle Tiererlebnisse zieren ihren Weg.

EindeutscherWandersommer-641x1024 %Hundeblog

Wusstet ihr zum Beispiel, dass es in Deutschland Perlenmuscheln gibt? Früher gab es so viele davon in unseren Gewässern. Heute gibt es spezielle Mitarbeiter, die stundenlang über Flüssen warten, bis die scheuen Tiere zu sehen sind.

Oder war euch bewusst, dass Berlin nicht die einzige deutsche Stadt war, die geteilt war? Ebenso erging es dem kleinen Örtchen Mödlareuth. Da die Staatsgrenzen zwischen Bayern und Thüringen genau durch das Örtchen verläuft, tat es später auch die Mauer.

11-1 %Hundeblog

Kann ich das Buch weiterempfehlen?

Zugegeben, das Buch hatte es nach dem Megabuch Laufen.Essen.Schlafen. echt schwer. Das war mir schon während des Lesens bewusst und ich lies das Buch erst einmal liegen, um „Ein deutscher Wandersommer“ zu lesen.

So hat mich das Buch zwar nicht so sehr gepackt, wie die beiden anderen davor, dennoch habe ich es mit Freude gelesen. Es ist unglaublich, was wir in Deutschland an Orten haben, die so faszinierende Geschichten haben und von jemanden zu hören, welch tolle Tier-und Pflanzenwelt wir doch bei uns haben. Immer hören wir nur von den Tierbeständen im Ausland. Wie toll es ist, sich dort auf die Lauer zu legen um sie zu beobachten. Aber wenn man Andreas Kielings Beobachtungen von Wildkatzen liest, so möchte man am nächsten Tag unbedingt im Wald warten und hoffen, dass man auch welche sieht.

10-1 %Hundeblog

Auch hat Cleo, die Hündin, es leider nicht geschafft mich von sich zu überzeugen. Die Tatsache, dass sie am Anfang eine Schildkröte gefressen hat, hat sie für mich leider sehr unsympathisch gemacht.

Dennoch war das Buch eine wirklich schöne Lektüre, die man beim Kaffee auf der Terrasse lesen kann. Gestern hatte ich euch ja gesagt, dass mich das Buch nicht „motiviert“ hat, die Strecke nachzulaufen. Bei dem Buch war das anders. Andreas Kieling hat es geschafft diese 1.400 Kilometer so spannend zu begleiten, dass ich sie wenigstens Etappenweise nachlaufen möchte. Deutschland kann spannend sein und dank Andreas Kieling und „Ein deutscher Wandersommer“ weiß das auch jeder, der das Buch gelesen hat.

Wollt ihr euch anstecken lassen? Dann kann ich euch das Buch sehr empfehlen. Wie immer könnt ihr es euch gleich hier bestellen. Für euch enstehen keinerlei Mehrkosten, ich bekomme aber eine kleine Provision und kann euch weiterhin kostenlosen Content liefern.

Eure Dini

Ein Kommentar

  • Jutta

    Haha, wie witzig, ich musste gerade wirklich lachen, als ich den Link bei MiDoggy gesehen habe 🙂

    Jaja, der Herr Kieling ist schon ein toller Kerl, seine Art, seine Erlebnisse zu schildern und dabei gleichzeitig Wissen zu vermitteln, suchen meines Erachtens seinesgleichen. In seinen Erzählungen ist er nicht überheblich, nimmt einen mit seiner ruhigen Art mit in die hintersten Winkel der Welt, oder in diesem Fall eben Deutschland. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass bereits zahlreiche seiner Bücher meine Bücherregale bevölkern 😉
    Ich kann dir sehr empfehlen, mal einen seiner Live-Vorträge zu besuchen, das lohnt sich wirklich.
    Da präsentiert er Bilder und Filmsequenzen, die man so noch nicht gesehen hat, und kommentiert das Ganze.
    Wegen des deutschen Wandersommers, sowohl als Doku als auch als Buch, bin ich mitsamt Hund und Herrchen, und letztes Jahr auch mit meiner Mutter, bereits auf seinen Spuren im Harz und auch in Thüringen gewandelt. Wir trafen BrockenBenno, erkundeten die wunderschöne Rhumequelle, bewunderten die Sandsteinhöhlen in Blankenburg, besuchten das Wildkatzendorf und die Betteleiche und stromerten auf Wildkatzenpfaden durch den Hainich.
    Darauf wäre ich wohl ohne Andreas Kieling nie gekommen. Danke dafür!

    Zwar steckt die Planung für meine Wanderung mit Hund am Grünen Band noch in den Kinderschuhen, und auch ich werde es wohl nur etappenweise schaffen (als alter Flachlandtiroler 😛 ), aber ich bin fest entschlossen, das durchzuziehen innerhalb der nächsten drei Jahre. Vllt sieht man sich ja dann am Kolonnenweg 😉

    Herzliche Grüße,
    Jutta mit Sunny, Rocky und Cleo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.