Alltägliches

Bye Bye Hundeblog!

Heute vor 7 Jahren hatte ich die Idee, die mein ganzes Leben wohl so sehr verändert hat, wie noch nichts davor. Als Dankeschön für unsere Züchterin und um ihr zu zeigen, wie gut es Abby bei uns hat, habe ich meinen Hundeblog gegründet. Aus einem einfachen „heute waren wir eine halbe Stunde Gassi und ich habe Sitz gelernt“ wurde im Laufe der Zeit ein recht erfolgreicher Hundeblog.

Inzwischen habe ich mehr als 700 Blogbeiträge geschrieben. Ich habe 3.595 Kommentare unter meine Posts bekommen und nebenbei so viele tolle Mensch-Hunde-Teams kennengelernt, die ich nicht mehr missen möchte.

Vor 7 Jahren wurde ich bei Facebook gefragt, ob ich mit dem Blog jetzt nicht etwas übertreibe. Jetzt nach 7 Jahren muss ich sagen: Das war erst der Anfang! Der Blog hat mir das eröffnet, was ich eigentlich von klein auf machen wollte: Mit Hunden arbeiten!

DSC_0001-1024x683 %Hundeblog

Dieser Blog ist entstanden, als Abby bei uns einzog und Abby hat so viel bei uns verändert. Abby hat uns so viel gelehrt und macht das auch nach wie vor täglich. Ohne Abby und den Blog und alles was daran hängt, wäre ich wohl nie Barf-Beraterin geworden. Ich hätte nie mein ganzes Wissen zum Thema Social Media bekommen, von dem ich (und auch mein Mann) inzwischen so profitieren.

Ich habe in den letzten 7 Jahren so viel gelernt, nicht nur wegen Abby. Auch wegen euch. Ich wollte euch immer neue Themen bringen, euer (und auch mein) Wissen immer erweitern, neue Blickwinkel finden und einfach immer besser im großen Thema Hund werden.

Und doch besteht unser Leben nicht mehr nur aus Abby. Inzwischen haben wir zwei wundervolle Kinder, die mit Abby aufwachsen dürfen und die 2 beanspruchen natürlich jede Sekunde meines Tages. Basti hat einen neuen Job und kommt jetzt jeden Tag mindestens 1,5 Stunden später nach Hause, als noch die Jahre davor. Abends bearbeite ich dann die Barfpläne.

Irgendwie ist da der Hundeblog einfach auf der Strecke geblieben. Es dreht sich hier nicht mehr alles um Hunde. Ich möchte nicht das tausendste Hundebuch lesen, einfach weil es mir angeboten wird. Ich habe keine Lust mehr darauf die neusten Trends im Hundebereich kennen zu müssen. Hier muss nicht mehr alles hip und das Neuste vom Neuen sein. Wir sind angekommen. Angekommen in unserem Familienleben – und das ist gut so!

DSC_0081-9-1 %Hundeblog

Genau das ist es nämlich, was uns inzwischen ausmacht: Unsere Familie! Doch auch wenn ich gerade wirklich alles habe, außer Zeit, so kann ich Hundekind Abby nicht in den Boden stampfen. Auch wenn ich wusste, was hier eigentlich am Ende des Blogbeitrages steht, so hatte ich gerade Tränchen in den Augen.

Ja, das Kapitel Hundeblog ist nun zu Ende. Nach 7 Jahren darf man das schließen. Es ist einfach Zeit.

Schon länger hat es sich nicht mehr wirklich rund angefühlt, den Blog als Hundeblog zu betreiben. Wir sind inzwischen so viel mehr und ich weiß auch, dass viele meiner treuen Leser inwischen einfach erwachsener geworden sind. Das soll sich auch in meinem Blog wiederspiegeln.

Lange habe ich überlegt, wie sich das ganze hier weiter entwickeln soll und seit etwa November letzten Jahres weiß ich es: Aus Hundekind Abby, dem Hundeblog, wird ein Familienblog!

So, jetzt ist es raus. Es ist niedergeschrieben. Es ist raus aus meinem Kopf und ab genau diesem Moment Reatlität! Ich habe schon so viele Ideen was Blogposts angeht und auch, wie ich alles umsetzen werde. Bisher war mein größtes Problem, dass unsere Kinder ja nicht im Internet groß werden sollen und das werden sie auch in Zukunft nicht! Dafür habe ich eine ganz niedliche Möglichkeit gefunden und ich hoffe, euch wird sie auch gefallen.

ydO__LHxIZe5lldnBsRT_0L3V0rDuyZdKbiVm41Ku5c-1 %Hundeblog

Daher wird der ganze Blog hier aber auch umgebaut. Der Name wird bleiben. Dazu ist er eben doch schon zu bekannt. Er wird halt nur erweitert. Das Thema Hund ist nicht mehr der omnipräsente Mittelpunkt, aber es wird trotzdem weiter wichtig bleiben. Ich werde euch auch weiterhin Bücher vorstellen (nämlich die, die ich wirklich gut finde), aber es wird eben auch viel mehr geben.

Ich bin gespannt auf die Reise und ich hoffe, dass ihr sie mitgehen werdet. Ich freu mich auf die spannende Zeit.

Eure Dini

3 Kommentare

  • Anna

    Liebe Dini,

    ich liebe ja genau diese Geschichte, in denen einen der Hund zur Berufung führt! Wie schön, dass du mich all die Jahre in deinem Blog hast teilhaben lassen. Deine Entwicklung ist wundervoll und ich bin ganz gespannt, wie es weitergeht.

    Alles Liebe für dich und deinen Herzenshund Abby,

    Anna

  • Isabella

    Liebe Dini,

    ich finde es sehr legitim, dass der Blog sich verändert – so wie auch ihr euch verändert habt. Ein Familien-Blog hört sich auch spannend an und wir werden sicher auch weiterhin gerne hier lesen. Gerade mit Kindern ändert sich so viel und ich freue mich, wenn ich auch davon etwas miterleben darf – und bin schon gespannt, welche niedliche Möglichkeit Du für die Kinder gefunden hast.
    Ich folge Dir jetzt schon sehr viele Jahre (ich glaube seit Anfang 2014), mal nur als stille Leserin, mal mit Kommentaren. Leben bedeute immer auch Veränderung – und diese auch hier mitzuerleben macht Dich und den Blog doch nur authentischer.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

  • Silvia

    Wow, klasse! Willkommen bei den Familienbloggern 🥰 ich bin ja schon riesig gespannt, was du planst und freue mich schon auf ganz viele tolle neue Einträge und bin ganz erleichtert, dass du, Abby und dieser tolle Blog uns erhalten bleiben 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.